Aufgelesen
Trend in den USA: Das keimfreie Abendmahl

Köln/Weimar (GKZ) – Abendmahl aus dem Einwegnäpfchen: Wie der Deutschlandfunk aus Köln kürzlich berichtete, passen immer mehr Kirchengemeinden in den USA auch das Abendmahl an die modernen Konsum- und Essgewohnheiten an. Zahlreiche Firmen bieten fertig abgepackte »Abendmahlkits« an, bestehend aus einem Plastiknäpfchen, ähnlich der bekannten Kaffeesahne-Portionstöpfchen, in deren Deckel eine Hostie angeschweißt ist. Die Hostien gibt es selbstverständlich auch in der Ausführung »Vollkorn« und »glutenfrei«. Und statt mit Wein können die Sets auch mit Traubensaft gefüllt bestellt werden. Laut der Lehrbeauftragten Khalia Williams von der Emory Universität in Atlanta sei der neue Trend aber durchaus umstritten. Für Katholiken etwa sei es undenkbar, Leib und Blut Christi »eingeschweißt in Plasik über Amazon zu verschicken«.

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.