Afghanistan

Beiträge zum Thema Afghanistan

Eine Welt

Afghanistan: Mehr Angriffe auf Schulen

Köln (epd) – Die Angriffe auf Schulen in Afghanistan haben sich nach Angaben des Kinderhilfswerks Unicef im vergangenen Jahr fast verdreifacht. Die Zahl sei zwischen 2017 und 2018 von 68 auf 192 gestiegen. Damit hätten die Angriffe auf Schulen zum ersten Mal seit 2015 wieder zugenommen. "Die sinnlosen Angriffe auf Schulen, die Tötung, Verwundung und Entführung von Lehrern und die Bedrohungen, denen Bildungseinrichtungen ausgesetzt sind, zerstören die Hoffnungen und Träume einer ganzen...

  • 08.06.19
  • 10× gelesen
  •  1
Kirche vor Ort
Im Ballhäuser Pfarrhaus: Dorothea Schröder (li.), Feyzieyeh Wahidi und ihre Kinder Mahjuba, 
Sajjad und Mohaddisi sowie Marlies Willnow (re.)

Als die Flüchtlinge ein Gesicht bekamen 

Gemeinde Ballhausen nahm 2015 eine afghanische Familie auf Von Anke Pfannstiel  Warmer Lichtschein dringt aus dem alten Pfarrhaus von Ballhausen. Drinnen bietet Feyzieyeh Tee gegen die winterliche Kälte an – auf Deutsch natürlich. Für die 30-Jährige ist es selbstverständlich, dass sie jede Gelegenheit nutzt, die neue Sprache zu lernen. Für die Töchter Mahjuba (9), Mohaddisi (5) und den Jüngsten Sajjad (1) ist es bereits die eigene Sprache. 2015 kam die Familie Amadi nach Deutschland....

  • Mühlhausen
  • 05.03.18
  • 57× gelesen
Aktuelles

Afghanistan: Gewalt auf Höchststand

Brüssel/Berlin (epd) – Angesichts der Zunahme von Angriffen und Attentaten kritisiert Amnesty International die Abschie-bungen aus europäischen Ländern nach Afgha- nistan. Die Gewalt sei auf einem Höchststand und keine Region sicher, erklärte die Menschenrechtsorganisation. Allein 2016 seien in Afghanistan knapp 11 500 Menschen getötet oder verletzt worden. Im ersten Halbjahr 2017 seien es bereits mehr als 5 200 Menschen gewesen, zunehmend auch Frauen und Kinder. Anfang dieser Woche hatte...

  • Erfurt
  • 20.10.17
  • 6× gelesen
Eine Welt

Afghanistan: Mehr getötete Zivilisten

Kabul/Genf (epd) – In Afghanistan sind laut UN-Hochkommissa- riat für Menschenrechte in der ersten Jahreshälfte 1 662 Zivilisten getötet worden, zwei Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2016. Auffällig sei die Zunahme der Zahl getöteter und verletzter Frauen und Kinder: Mindestens 174 Frauen wurden getötet und 462 verletzt, eine Zunahme um 23 Prozent. Mindestens 436 Kinder seien getötet und 1 141 Minderjährige verletzt worden, bei den Todesfällen eine Zunahme um neun Prozent. Alle in dem...

  • Weimar
  • 20.07.17
  • 10× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.