Premium

Interreligiöse Perspektive
Lebensthema weltweite Kirche

Am Altar des Missionswerks in Leipzig hat Ravinder Salooja in den vergangenen Jahren oft gestanden. "Es war eine wunderbare Arbeit", sagt er rückblickend.
  • Am Altar des Missionswerks in Leipzig hat Ravinder Salooja in den vergangenen Jahren oft gestanden. "Es war eine wunderbare Arbeit", sagt er rückblickend.
  • Foto: Foto: Antje Lanzendorf/LMW
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Nach sechs Jahren zieht der Direktor des Leipziger Missionswerks, Ravinder Salooja, mit dem Auslaufen seiner Berufung weiter. Er kehrt nach 30 Jahren an den Ort seiner letzten Studienjahre zurück.

Von Mirjam Petermann

Noch hat Ravinder Salooja einige Arbeitstage vor sich. „Ich bin am Sortieren dessen, was ich übergeben muss“, sagt er. Die Bücher-regale in seinem Büro sind noch voll. Am Freitag wird er in der Leipziger Nikolaikirche mit einem Gottesdienst offiziell verabschiedet.

„Ich freue mich, dass auch Menschen unterschiedlicher Religionszugehörigkeit kommen, mit denen ich im Interreligiösen Gesprächskreis im Kontakt stand“, sagt er. „Es ist für mich ganz wichtig, mit Menschen aus anderen Religionen im Gespräch zu sein über Glauben und eine religiöse Perspektive auf die Welt.

Premium
Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Mirjam Petermann

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.