Premium

Grüne Evangelikale in den USA
Klimaschutz als Glaubensfrage

Protect the arctic – Schützt die Arktis: Unter anderem dafür setzt sich «Evangelical Environmental Network» ein, eine von rund zehn evangelikalen Organisationen zur Erhaltung der Schöpfung in den USA.
  • Protect the arctic – Schützt die Arktis: Unter anderem dafür setzt sich «Evangelical Environmental Network» ein, eine von rund zehn evangelikalen Organisationen zur Erhaltung der Schöpfung in den USA.
  • Foto: Foto: Vladimir Melnikov – stock.adobe.com
  • hochgeladen von Mirjam Petermann

Den von Menschen verursachten Klimawandel zweifelt die Mehrheit der evangelikalen Christen in den USA an – auch aus religiösen Gründen. Doch es gibt evangelikale Umwelt-aktivisten, die den Öko-Kurs von Joe Biden unterstützen.

Von Konrad Ege und Alexander Lang

Seit Jahren wird in den US-Medien darüber spekuliert, wann die konservative Festung der Millionen weißen evangelikalen Christen ins Wanken gerät. Nach den verstörenden Amtsjahren von Donald Trump und dem teilweisen Rückzug von jungen Gläubigen könne es Anfang 2021 zu einem neuen Trend kommen: Vielleicht werden manche Evangelikale einige Initiativen des kommenden Präsidenten Joe Biden nicht von vornherein verwerfen. Beispiele sind die Themen Immigration und Klimaschutz.

Premium
Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Online-Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen