Premium

Belarus
Im Teufelskreis

Verbotene Farben: Um die Freiheitsbewegung in Belarus ist es ruhig geworden. Die Unterdrückung ist allgegenwärtig, so werden etwa Menschen verhaftet, nur weil sie weiß-rot-weiße Socken tragen.
  • Verbotene Farben: Um die Freiheitsbewegung in Belarus ist es ruhig geworden. Die Unterdrückung ist allgegenwärtig, so werden etwa Menschen verhaftet, nur weil sie weiß-rot-weiße Socken tragen.
  • Foto: Masson/stock.adobe.com
  • hochgeladen von Online-Redaktion

"Gedenke, Herr, an deine Barmherzigkeit“ aus Psalm 25 steht über dem Sonntag Reminiszere. Seit zwölf Jahren wird an diesem Tag an das Leiden anderer Christen weltweit erinnert, in diesem Jahr in besonderer Weise an die Menschen in Belarus.
Dazu sprach Sabine Dreßler mit Natallia Vasilevich, Theologin und Mitglied der Gruppe "Christliche Vision" des Koordinierungsrates von Belarus.

Im August 2020 sind die Menschen in Belarus aufgestanden für freie und demokratische Wahlen; die Bilder des Protestes so vieler mutiger Menschen in den Farben der Freiheitsbewegung weiß-rot-weiß gingen um die Welt. Seitdem ist viel passiert, zurzeit ist es ruhig geworden um die Freiheitsbewegung. Wie geht es den Menschen in Belarus?
Natallia Vasilevich: Viele sind einfach müde.

Premium
Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Online-Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.