Premium

Archäologen: »Wir haben das biblische Sodom gefunden«

Von Ulrich W. Sahm

Laut Bibel löschte Gott die sündigen Städte Sodom und Gomorra aus, indem er auf sie »Schwefel und Feuer« regnen ließ. Archäologen haben die bronzezeitliche Stadt Tall el-Hammam in Jordanien ausgegraben und glauben, dass es sich um die biblische Stadt Sodom handelt, die vor etwa 3 700 Jahren zerstört wurde. Es gebe klare Anzeichen dafür, dass ein Meteorit in der Luft über der heutigen Ebene des Mittleren Ghor explodiert sei und die Zivilisation vernichtete. Laut den Archäologen Phillip Silvia und Steven Collins unterstützten die Schäden an den Strukturen sowie an den 33 Meter dicken und 15 Meter hohen Mauern die Theorie einer ungemein starken Stoßwelle, die die Stadt getroffen habe. Die gewaltige Explosion zerstörte eine Fläche von 500 Quadratkilometern.

Sie haben keinen Premium-Zugang!
Weitere Informationen zu unserem Premium-Angebot finden Sie hier.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen