Premium

Ritualbegleiterin
Suchen und Gefundenwerden

„Achtsame Bestattungen“ heißt das Unternehmen von Berit Ichite aus Halle. Sie begleitet Menschen in akuter Trauer. Seit fünf Jahren führt sie ihr eigenes Bestattungsunternehmen, zuvor war sie als Fest- und Trauerrednerin tätig.
  • „Achtsame Bestattungen“ heißt das Unternehmen von Berit Ichite aus Halle. Sie begleitet Menschen in akuter Trauer. Seit fünf Jahren führt sie ihr eigenes Bestattungsunternehmen, zuvor war sie als Fest- und Trauerrednerin tätig.
  • Foto: Steffen Schellhorn
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Kasualien: Die Bindekräfte der Kirchen lassen auch unter den Mitgliedern nach. Viele Evangelische lassen sich nicht mehr kirchlich trauen oder bestatten und wählen sogenannte freie Ritualbegleiter.

Von Katja Schmidtke

Die evangelische Kirche in Deutschland wird kleiner. Im vergangenen Jahr hat sie mehr als eine halbe Million Mitglieder verloren. Die EKD-Statistik verzeichnete für 2021 mehr Sterbefälle und mehr Austritte. Zwar hat sich die Zahl der Taufen mit 115 000 wieder erholt, aber das Vor-Corona-Niveau ist nicht erreicht. Das ist auch in der mitteldeutschen Kirche so: Im Jahr vor der Pandemie wurden 4328 Taufen vollzogen, teilte die EKM-Pressestelle im März mit. 2020 wurden 2140 und im zweiten Corona-Jahr 2709 Taufen gezählt.

Premium
Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Katja Schmidtke

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.