Bischofssynode im Vatikan: Protestantin fordert mehr Einfluss der Jugend in der Kirche
Zukunft beginnt jetzt

Erhebt die Herzen, nicht die Handys: In der Heiligen Messe wünscht Papst Franziskus keine Selfies. Mit der Protestantin Julia Braband ließ sich das Oberhaupt der katholischen Kirche am Rande der Bischofssynode aber ablichten.
  • Erhebt die Herzen, nicht die Handys: In der Heiligen Messe wünscht Papst Franziskus keine Selfies. Mit der Protestantin Julia Braband ließ sich das Oberhaupt der katholischen Kirche am Rande der Bischofssynode aber ablichten.
  • Foto: Thomas Andonie
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Papst Franziskus hat die Kirche bei der Jugendsynode im Vatikan aufgefordert, stärker auf junge Menschen zuzugehen. Die rund 260 teilnehmenden Bischöfe rief er dazu auf, »Strukturen zu verändern, die uns heute lähmen, von der Jugend trennen und entfernen«. Sie dürften nicht der »Logik der Selbsterhaltung und Selbstbezogenheit« erliegen, sondern müssten einander und jungen Menschen offen und vorurteilsfrei zuhören. (epd/GKZ) ...

Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der Mitteldeutschen Kirchenzeitung „Glaube + Heimat“ (Nr. 42), erhältlich im Abonnement, in ausgewählten Buchhandlungen und Kirchen.

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.