Freitag, vor eins ...
Unsere Seite 1 - Summen lernen

G+H Nr. 25 vom 21. Juni 2020

Mal ehrlich: Wären Sie jetzt nicht auch gerne auf Mallorca? In dieser Woche durften 165 Urlauber auf die spanische Insel, ein Testlauf für den Start in die verspätete Saison. Was die Reisenden dort erwartet? - Hochmotivierte Gastgeber und eine rundum erholte "Isla" vermutlich.

Von der Tourismus-Auszeit - und den häufigen Niederschlägen der letztern Monate - profitiert auch die mallorquinische Natur: Die Insel entwickelt sich in diesem Frühjahr zum Bienenparadies, wie die Mallorca Zeitung berichtet. Gute Sache - von den Insekten lässt sich ohnehin vieles lernen. Eine Kirchengemeinde in Rheinland-Pfalz kann davon ein Lied singen.

Die Christen in Altrip haben sich eine besondere Eigenschaft des kleinen Insekts zunutze gemacht. Die Protestanten des 7600-Einwohner-Orts südlich von Mannheim haben während der Corona-Zeit auf den Gemeindegesang verzichtet und die Lieder im Gottesdienst allesamt gesummt. Man habe aus der Not eine Tugend gemacht, erklärt Pfarrer Alexander Ebel. Das Kirchenlied «Lobet und preiset, ihr Völker, den Herrn» habe die 22-köpfige Gemeinde an einem Sonntag komplett als Summ-Kanon intoniert. Auch zukünftig werde es in den Gottesdiensten ein Gesumme geben, kündigte Ebel an. Angedacht sei ein Wechsel aus gesprochenen Liedtexten, ein Summen der Lieder und Beiträge von Solisten und Gemeindeband.

Corona und Kirchenmusik - eine Herausforderung für viele Gemeinden in diesen Wochen. Grund genug, dem Thema einen eigenen Schwerpunkt zu widmen. Lesen Sie mehr dazu in der aktuellen Ausgabe der Kirchenzeitung. Gute Lektüre!

Unsere Themen:

  • Singen mit Notebook: Chöre dürfen sich zur Zeit nicht vor Ort zur Probe treffen. Doch gemeinsames Singen ist trotzdem möglich: Im Internet lädt der erfolgreiche Musikproduzent Dieter Falk zur Online-Chorprobe ein. Mehr als 20.000 Menschen deutschlandweit beteiligen sich an dem Projekt. Ein Selbstversuch. 
  • Homeschooling mit Trompete: Im Heimunterricht sind Kinder und Jugendliche aufgrund der Pandemie inzwischen geübt. Warum also nicht auch ein Blasinstrument im Video-Fernunterricht erlernen? Die Jungbläser im Kirchenkreis Apolda-Buttstädt zeigen, wie das geht. 
  • Aerosole mio: Eine neue Studie der Bauhaus-Uni Weimar untersucht, welche Gefahr vom gemeinsamen Musizieren mit Blasinstrumenten oder beim Chorgesang für eine Ansteckung mit dem Coronavirus ausgeht.

Außerdem

  • Über die Endlichkeit hinaus: Auf Ängste, Verzweiflung und Sinnsuche könne eher die Religion als die Naturwissenschaft Antworten geben, sagt der Theologe Eugen Drewermann. Ihm wurde wegen seiner kirchenkritischen Haltung Anfang der 90er-Jahre die Predigt- und Lehrerlaubnis entzogen, 2005 trat er aus der katholischen Kirche aus. Er wird am 20. Juni 80 Jahre alt. 
  • Zwischen den Fronten: Polizeigewalt und Rassismus beschäftigen nach dem gewaltsamen Tod George Floyds gerade Menschen auf der ganzen Welt. Paul-Philipp Braun sprach mit Polizeiseelsorger Michael Kleemann darüber, was die aktuelle Situation für die Beamten bedeutet.
  • Schmuggler im Auftrag des Herrn: Friedhelm Schülke aus der Hansestadt Anklam hat seit 1980 zahlreiche christliche Familien in der ehemaligen Sowjetunion mit religiöser Literatur versorgt. Auch wenn das offiziell nicht verboten war, wurde er von Staat und Staatssicherheit mit Argusaugen beobachtet.

Neugierig geworden?

Lesen Sie wöchentlich Reportagen und Berichte aus den Kirchenkreisen der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland und der Evangelischen Landeskirche Anhalts, aus Deutschland und der Welt und erfahren Sie mehr über Hintergründe zu gesellschaftlichen Debatten und zu Glauben im Alltag. Die Mitteldeutsche Kirchenzeitung „Glaube + Heimat“ erhalten Sie als E-Paper und als gedruckte Ausgabe im Abonnement, in ausgewählten Buchhandlungen und Kirchen.

Autor:

Beatrix Heinrichs aus Jena

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen