Kommentar
Ein Buch, viele Stimmen

2Bilder

Michael von Hintzenstern

Alle 30 bis 35 Jahre soll es ein neues Gesangbuch geben, das den aktuellen Erfordernissen des kirchlichen Lebens angepasst ist. Die Einführung der jüngsten Ausgabe vor 25 Jahren bietet Anlass, Rückschau und Ausblick zu halten. Dabei ist zu bedenken, dass es in der seit 2009 existierenden Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland zwei Gesangbuchausgaben gibt. Das hängt damit zusammen, dass sich in der EKM vor zehn Jahren die unierte Evangelische Kirche der Kirchenprovinz Sachsen und die Evangelisch-Lutherische Kirche in Thüringen zusammengeschlossen haben. Auch wenn man seither zusammengewachsen ist, wird nach wie vor in Magdeburg aus einem anderen Gesangbuch gesungen als in Eisenach. Da stellt sich perspektivisch die Frage, ob es in Zukunft ein gemeinsames EKM-Gesangbuch geben soll und wie es aussehen könnte?
Da dies alle Landeskirchen betrifft, hat die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) jetzt die Referentin Susanne Hasselhoff berufen, deren Aufgabe es ist, Weichenstellungen für das "Neue evangelische Gesangbuch" vorzunehmen. Dabei verfolge man das Ziel, dass jede Gliedkirche zunächst drei Vertreter benenne, die für unterschiedliche Generationen und Glaubensausprägungen in Ost und West, Nord und Süd stehen, erläuterte Landeskirchenmusikdirektor Dietrich Ehrenwerth (Erfurt) im Gespräch mit der Kirchenzeitung. Dabei wolle man den Findungsprozess von unten nach oben wachsen lassen. Es gelte ja, auf breiter Basis neue Lieder vorzuschlagen oder nicht bewährte wieder auszusortieren. Es wird wohl acht bis zehn Jahre dauern, bis das neue Gesangbuch in gedruckter Form vorliegt. Doch hofft man, dass eine digitale Version früher nutzbar sein kann.

Michael von Hintzenstern
Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen