Christliche Mediziner gegen Bluttests

Marburg (red) – Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Mediziner innerhalb der Studentenmission Deutschland (SMD) spricht sich in einer Stellungnahme gegen die geplante Kostenübernahme der umstrittenen Bluttests für Schwangere durch die Krankenkassen aus. Die Erfassung der genetischen Befunde, am häufigsten Trisomie 21, seien für das betroffene Kind »prinzipiell von keinerlei medizinischem Nutzen«, heißt es in der Stellungnahme. Sie führe in über 90 Prozent der Fälle zur Beendigung der Schwangerschaft. Die von der UN-Behindertenkonvention geforderte Chancengleichheit für Menschen mit Behinderung würden dann nur noch für diejenigen gelten, »die den Selektionsprozess – bis zur Geburt – überstanden haben«.

www.smd.org/akademiker-smd/fachgruppen/mediziner-acm/allgemein/

Autor:

Online-Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.