Zahl der Woche
87 Ärzte...

87 Ärzte stehen bislang auf der Liste der Bundesärztekammer, die mit der Reform des Strafrechtsparagrafen 219a eingeführt worden ist. Frauen sollen sich damit über Schwangerschaftsabbrüche informieren können. Bundesweit nehmen 1200 Ärzte Abtreibungen vor. Ob sie sich in die Liste eintragen wollen, entscheiden alle Ärzte freiwillig. Kritiker befürchten, dass die Liste als Pranger dienen könnte.

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.