Alles zum Thema Umfrage

Beiträge zum Thema Umfrage

Aktuelles

G+H Umfrage
50 Prozent waren vom Kirchentag in Dortmund begeistert

Weimar (red) -  Zum 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag kamen rund 21.000 Menschen nach Dortmund - da machse wat mit! Wir haben Sie gefragt: Wie war Ihr Kirchentag?  50 Prozent der Befragten unserer Online-Umfrage waren vom Protestantentreffen im Pott begeistert. Dass der Kirchentag seine Aufgabe als wichtiges Diskussionsforum verfehlt habe, fanden 37,5 Prozent der Teilnehmer. Von einer Aufbruchsstimmung, gerade in Bezug auf Themen wie Klimaschutz und Bewahrung der Schöpfung, sprachen 12,5...

  • 02.07.19
  • 35× gelesen
  •  1
Aktuelles
Zum 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag kamen rund 21.000 Menschen nach Dortmund, wo sie neben politischen Podien auch Gottesdienste, Workshops und Konzerte besuchten.  Gastgeber des nächsten Kirchentags ist Frankfurt am Main. Das Protestantentreffen vom 12. bis 16. Mai 2021 wird gemeinsam vom evangelischen Kirchentag und dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) veranstaltet.

37. Evangelischer Kirchentag
Umfrage: Wie war Ihr Kirchentag?

Der 37. Evangelische Kirchentag ist am Sonntag mit einem großen Abschlussgottesdienst zu Ende gegangen. Auch Sie waren in Dortmund dabei? Dann beteiligen Sie sich an unserer Umfrage! Nutzen Sie auch unsere Kommentarfunktion und erzählen Sie uns mehr über Ihre Kirchentagserfahrungen!

  • 24.06.19
  • 125× gelesen
Aktuelles

Zahl der Woche
29,3 Prozent

der Deutschen glauben an den Himmel. Das ergab eine Umfrage von Insa-Consulere im Auftrag der Bild am Sonntag. Demgegenüber glaubt nur knapp die Hälfte der 4000 Befragten (14,5 Prozent) an die Hölle. Auffällig: Während es mehr Frauen sind, die auf das göttliche Jenseits hoffen, ist der Anteil der Männer größer, der an die Hölle glaubt. Nirgendwo glauben so wenig Menschen an die Hölle wie in Brandenburg.

  • 16.06.19
  • 6× gelesen
Aktuelles

Zahl der Woche
55 Prozent

der Deutschen glauben einer Umfrage zufolge an »einen Gott«. Wie »Der Spiegel« berichtet, hatte bei einer repräsentativen Umfrage 2005 das Ergebnis noch bei 66 Prozent gelegen. Auch unter denen, die sich als Christen verstünden, gehe die Gläubigkeit stark zurück, so das Nachrichtenmagazin. Gaben 2005 noch 79 Prozent der Protestanten an, dass sie an Gott glauben, waren es laut aktueller Umfrage nur noch 67 Prozent.

  • 29.04.19
  • 82× gelesen
  •  9
Aktuelles

Umfrage
Kirchenglocken mit NS-Symbolik

Über den künftigen Umgang mit den sogenannten Nazi-Glocken hat die EKM mit den betrof­fenen Kirchengemeinden beraten. Sechs Glocken mit Nazi-Symbolik befinden sich in Thüringen, drei in Sachsen-Anhalt. Das Thema spaltet. Abhängen, abschleifen oder im Kirchturm belassen? Uns interessiert, was Sie denken:

  • 15.04.19
  • 112× gelesen
  •  3
Aktuelles

Zahl der Woche
55,6  Prozent  ...

... der Deutschen befürworten eine Wiederaufnahme der Wehrpflicht. Das ist das Ergebnis einer Umfrage im Auftrag der Funke Mediengruppe. 39,6 Prozent antworteten ablehnend: 27 Prozent der Be­fragten wollen »auf keinen Fall« eine Wiedereinführung, 12,6 Prozent antworteten mit »eher nein«.

  • 15.08.18
  • 4× gelesen
Aktuelles

Zahl der Woche
Jeder  10.  Deutsche ...

... boykottiert die Fußball-WM aufgrund der politischen Situation in Russland. Nach einer repräsentativen Umfrage der Universität Hohenheim ist zudem jeder siebente der Meinung, die deutsche Nationalmannschaft solle die WM-Spiele boykottieren, um auf Missstände aufmerksam zu machen. Politiker sollten nach Einschätzung der Befragten frühestens zu Viertelfinalspielen nach Russland reisen. Nach Ansicht fast der Hälfte der Männer und jeder dritten Frau hat sich das Image des Weltfußballverbandes...

  • Weimar
  • 20.06.18
  • 5× gelesen
Aktuelles

Zahl der Woche: Etwa 65 Prozent ...

... der Deutschen fürchten einer Studie der Bertelsmann Stiftung zufolge einen sinkenden Wohlstand im Rentenalter. Fast zwei Drittel verbinden mit der älter werdenden Gesellschaft vor allem Risiken. Angesichts von Altersarmut, erhöhten Lebensarbeitszeiten und steigenden Rentenbeiträgen seien viele Bundesbürger beunruhigt. Zugleich seien immer mehr Menschen bereit, im Alter länger als gesetzlich nötig zu arbeiten. Aktuell wollen zwölf Prozent der berufstätigen Bundesbürger über die...

  • Weimar
  • 20.03.18
  • 2× gelesen
Kirche vor Ort
2019 wird es vielerorts eng. Dann greift die Strukturreform.

Blick nach vorn

Umfrage: Wie gehen wir in unserem Kirchenkreis mit den ab 2019 greifenden Strukturveränderungen um? Derzeit beschäftigen sich die Delegierten auf den Kreissynoden in Mitteldeutschland mit Perspektiven und Konzepten, die ganz konkret die Zukunft der Kirche vor Ort im Blick haben. Dabei geht es auch um eine mittelfristige Personal-, Stellen- und Finanzplanung. Kirchenkreis Stendal: Gestrichen oder neu besetzt - Ideen für die Ära nach der Strukturreform sind gefragtTraurig, aber ohne...

  • Stendal
  • 21.11.17
  • 11× gelesen
Aktuelles

Zahl der Woche: Mit der Note 2,8 ...

... bewerten kirchliche Mitarbeiter durchschnittlich die Gesamtsituation ihrer Gemeinde. Laut einer Umfrage, an der hauptamtliche Mitarbeiter in 436 evangelischen und katholischen Gemeinden teilnahmen, glauben nur wenige von ihnen noch an eine »Volkskirche«, die Menschen über alle Altersstufen und sozialen Milieus hinweg bindet. Dennoch gebe es auch Grund für Optimismus: 48 Prozent der Befragten haben ein wachsendes Bedürfnis nach spirituellen Inhalten wahrgenommen. Allerdings müssten sich...

  • Wittenberg
  • 31.08.17
  • 1× gelesen
Aktuelles

Pessimistischer Zukunftsblick

Frankfurt a.M./Bielefeld (epd) – Eine deutliche Mehrheit der Juden in Deutschland nimmt Antisemitismus als großes Problem wahr und sieht deswegen sehr pessimistisch in die Zukunft. Dies geht aus einer Studie der University of Applied Sciences Frankfurt am Main (UAS) und des Bielefelder Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung (IKG) hervor, die am Montag veröffentlicht wurde. Die Studie »Jüdische Perspektiven auf Antisemitismus in Deutschland« besteht aus zwei Teilen: einer...

  • Weimar
  • 18.08.17
  • 5× gelesen
Kirche vor Ort

Gottes Segen

Den Segen Gottes, den ich zur Taufe empfangen habe, kann ich immer wieder empfinden wie die Sonne, die nach dunklen Tagen wieder scheint. Gottes Segen, den ich anderen wünsche, die mich vielleicht zu negativen Gedanken bewegen, ist wie ein Gedankenstopp. Er erinnert mich daran, dass ich jedem Menschen nur das Beste wünschen sollte. Petra Hinske, Masserberg Segen ist für mich ein tägliches Ritual in der Familie. Besonders wichtig wird der Segen aber, wenn man jemanden auf eine Reise oder zu...

  • Weimar
  • 11.08.17
  • 4× gelesen
Kirche vor Ort

ich bin Diakonin,...

… weil ich Kirche verändern möchte – das Alte bewahren und gleichzeitig für Neues offen sein. Jeanette Lorenz, Hohenroda-Ausbach,Gemeindeschwester, 39 Jahre … weil mich Gott dazu berufen und mir Freude darin geschenkt hat. Thorsten Heinrich, Berlin, Polizist und ehrenamtlich in der christlichen Straffälligen-Hilfe tätig, 49 Jahre … weil ich darin eine Berufung für mein Leben sehe, die ich jetzt wieder neu gefunden habe. Klaus Krohn-Langer, Weißenborn, Heilpädagoge und Landwirt, 58...

  • Weimar
  • 10.08.17
  • 14× gelesen
Aktuelles

Zahl der Woche: Mit 71 Prozent ...

... macht der Klimawandel derzeit den Deutschen die größten Sorgen, wie eine Umfrage des Instituts Kantar Emnid im Auftrag der Zeitungen der Funke Mediengruppe ergab. 65 Prozent fürchten sich danach vor neuen Kriegen, 63 Prozent vor Terroranschlägen. 62 Prozent nennen Kriminalität als große Sorge, vor Altersarmut ängstigen sich 59 Prozent. Mit einigem Abstand folgt die Zuwanderung von Flücht- lingen (45 Prozent). Arbeitslosigkeit ist mit 33 Prozent die geringste der genannten Sorgen. Für...

  • Wittenberg
  • 10.08.17
  • 4× gelesen
Kirche vor Ort

Umfrage: Warum lasst ihr euch konfirmieren?

"Durch die Konfirmation fühlen wir uns Gott näher. Und außerdem ist die Segnung ein schöner Moment. Und der ganze Tag auch." Jolina Kießling, Lea Ruderisch und Cassandra Canarius aus Magdala "Ich möchte konfirmiert werden, weil ich Christ bin. In unserer Familie spielt der Glaube eine große Rolle. Mein Bruder wurde konfirmiert und so möchte ich es auch. Ich will nun in den Kreis der erwachsenen Christen aufgenommen werden." Marlene Lambrecht, Closewitz "Ich lasse mich konfirmieren,...

  • Weimar
  • 04.08.17
  • 30× gelesen
Glaube und Alltag

Umfrage: Wie reden Sie über Ihren Glauben?

"Glauben ist, eine alte, für viele heute ungewöhnliche Selbstverständlichkeit, keine Privatsache, auch nicht in der freiheitlichen Demokratie oder in der säkularisierten Welt, sonst würden wir paar Christen immer noch ängstlich hinter verschlossenen Türen Jerusalems sitzen! So versuche ich, vom Glauben zu reden, indem ich genau das tue: vom Glauben reden!" Stephen Gerhard Stehli, Ministerialrat, Präses und Domgemeindekirchenratsvorsitzender, Magdeburg "Je nach Situation rede ich offen...

  • Weimar
  • 18.07.17
  • 19× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.