Alles zum Thema Lied

Beiträge zum Thema Lied

Eine Welt Premium
Das Lied mit der Nummer 111: Der Hamburger Diakonie-Gründer Johann Hinrich Wichern hatte »Stille Nacht, heilige Nacht« 1842 in der Liedersammlung eines Gesanglehrers der Franckeschen Stiftungen in Halle kennengelernt. 1844 ist es zum ersten Mal in »Unsere Lieder«, dem Liederbuch des »Rauhen Hauses«, gedruckt worden.

Aus Österreich in die Welt

200 Jahre »Stille Nacht«: Wie kaum ein anderes Lied steht es weltweit für Weihnachten. In 300 Sprachen wird es heute gesungen und gehört zum immateriellen UNESCO-Kulturerbe. Von der Entstehung eines Klassikers. Von Nicole Kiesewetter Vor 200 Jahren erklang in der Christmesse im österreichischen Oberndorf im Salzburger Land zum ersten Mal »Stille Nacht, heilige Nacht«. Bei den Gottesdienstbesuchern habe die einfache Aufführung mit Gesang und Gitarre damals »allgemeinen Beifall« gefunden,...

  • 20.12.18
  • 11× gelesen
Feuilleton

Pietismus: Gefühlsbetonte Frömmigkeit prägte die Kirchenliedliteratur
Den Glauben zur Herzenssache machen

Beim Blättern im Evangelischen Gesangbuch stoßen wir auf zahlreiche pietistische Lieder, die auch heute noch gern gesungen werden. Von Michael von Hintzenstern Zu ihnen zählt Nummer 251, deren erste Strophe lautet: »Herz und Herz zusammen / sucht in Gottes Herzen Ruh. / Lasset eure Lebensflammen / lodern auf den Heiland zu. / Er das Haupt, wir seine Glieder, / er das Licht und wir der Schein, / er der Meister, wir die Brüder, / er ist unser, wir sind sein.« Was Nikolaus Ludwig Graf von...

  • Weimar
  • 29.05.18
  • 12× gelesen
Blickpunkt
Was wären Advent und Weihnachten ohne Noten …
2 Bilder

Frische Melodien, flotte Texte

Rezension: CD mit neuen Kinderliedern für die Winter- und Weihnachtszeit Von Mirjam Petermann Wer auf der Suche nach neuen Weihnachts- und Winterliedern ist, wird bei Mike Müllerbauer fündig. Der beliebte Kinderliederschreiber und -sänger präsentiert sein erstes Weihnachtsalbum. Weihnachten sei ein Fest, das ihn seit jeher fasziniert, schreibt der Musiker im Booklet der CD. Als Kind habe er monatelang darauf gewartet, und »heute genieße ich das alles immer noch, aber fast sogar noch...

  • Weimar
  • 19.12.17
  • 51× gelesen
Glaube und Alltag
Feldpostkarte aus dem Ersten Weltkrieg mit dem Schriftzug des Choral-
titels »Ein feste Burg ist unser Gott« von Martin Luther. Aus dem Glaubenslied wurde in Bismarcks Kaiserreich ein vaterländischer Kampfgesang. 
Das Lied fand in Druckschriften des Ersten Weltkrieges inflationäre Verwendung.

»Marseillaise der Reformation«

»Ein feste Burg ist unser Gott«: Religiöses Trostlied und Schlachtengesang Von Christa Kirschbaum Menschen singen es seit bald 500 Jahren, aber nicht immer war der Gesang rühmlich: Martin Luthers Lied »Ein feste Burg« haben verschiedene Gruppierungen für sich vereinnahmt, auch die Nationalsozialisten. Einmal im Jahr, da singen sie alle! Selbst die Männer schmettern mit, wenn am Reformationstag »Ein feste Burg« gesungen wird – obwohl die Melodie gleich in den höchsten Tönen beginnt. Liegt...

  • Weimar
  • 25.10.17
  • 45× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.