Kirchensteuer

Beiträge zum Thema Kirchensteuer

Aktuelles

Kirchensteuer könnte 2020 um mindestens zehn Prozent zurückgehen
Kirchen fehlen Millionen an Einnahmen

Eine Mehrheit der Landeskirchen und Bistümer in Deutschland rechnet im Zuge der Corona-Krise für das laufende Jahr mit Einnahmeverlusten bei der Kirchensteuer von mindestens zehn Prozent. Das zeigt eine Umfrage unter den 20 evangelischen Landeskirchen und 27 katholischen Bistümern. Demnach prognostizieren alle evangelischen Landeskirchen einen Rückgang der Kirchensteuereinnahmen von mindestens zehn Prozent. Bei den katholischen Bistümern waren die Schätzungen oft zurückhaltender. 24 Bistümer...

  • 25.07.20
  • 53× gelesen
Kirche vor OrtPremium
Der Kirchenkreis Naumburg-Zeitz belohnt Gemeinden mit hohem Kirchgeld.

Gemeindebeitrag
In Laucha wird dank der Spenden ein Musiker bezahlt

"Ich musste niemanden befähigen oder ermächtigen. Ich durfte nur nicht im Weg stehen", sagt Anne-Christina Wegner. Die Pfarrerin von Laucha klingt entschlossen am Telefon, sie redet schnell und begeistert über ihren Pfarrdienst auf dem Land. Für rund 1 250 Christen ist sie Ansprechpartnerin in Sachen Gottesdienst und Seelsorge, aber beileibe nicht die einzige, wenn es um Kirche geht. Anne-Christina Wegner ist Teil eines Netzwerks von Christen in und um Laucha an der Unstrut (Kirchenkreis...

  • Naumburg-Zeitz
  • 18.01.20
  • 30× gelesen
Aktuelles

Kirchensteuer: Befreiung von der Zahlungspflicht nur bei Nachweis über den Austritt
Klage von getaufter Atheistin abgewiesen

Das Berliner Verwaltungsgericht hat die Klage eines ehemaligen Kirchenmitgliedes gegen den Einzug der Kirchensteuer abgewiesen. Die von der 66-jährigen Berlinerin angefochtenen Steuerbescheide seien rechtmäßig gewesen, sagte der Vorsitzende Richter der Kammer, Uwe Amelsberg. Die Klägerin war als Kleinkind in der DDR evangelisch getauft worden, hatte aber nach eigener Aussage nie etwas mit der Kirche zu tun. Ihre Eltern waren bereits in den 50er-Jahren ausgetreten. Der Klägerin waren für 2012...

  • 27.12.19
  • 84× gelesen
AktuellesPremium

Kirche in Hessen-Nassau
Idee: Weniger Steuern für junge Christen

Als Reaktion auf die hohe Zahl der Kirchenaustritte denkt die Evangelische Kirche in Hessen-Nassau (EKHN) über Steuererleichterungen in einer bestimmten Lebensphase sowie ruhende Mitgliedschaften nach. Die im Juli veröffentlichte kirchliche Statistik für 2018 zeige, dass vor allem 25- bis 35-jährige Mitglieder im Rhein-Main-Gebiet die Kirche verließen, um Geld zu sparen, sagte Kirchenpräsident Volker Jung. Deshalb werde die EKHN mit Gemeinden mit hohen Austrittszahlen Kontakt aufnehmen, um...

  • 26.08.19
  • 20× gelesen
AktuellesPremium
Konstantin von Notz, stellv. Fraktionsvorsitzender der Grünen im Bundestag

Kirchensteuer: Ein gutes Modell

Im Grundgesetz ist das Verhältnis von Staat und Kirche geregelt. Ob sich die Regelungen bewährt haben, wollte Corinna Buschow vom religionspolitischen Sprecher der Grünen im Bundestag, Konstantin von Notz, wissen. Es gilt der Grundsatz, dass die Religionen ihre Angelegenheiten selbst regeln. Ist das noch zeitgemäß? von Notz: Ich glaube, dass sich das Selbstbestimmungsrecht der Religionsgemeinschaften als verfassungsrechtlicher Status bewährt. Gerade dieses kooperative, nicht hart...

  • 02.06.19
  • 77× gelesen
Aktuelles

Bischöfe: Kirchensteuer ist gerecht

Berlin/Essen (epd) – Vertreter der beiden großen Kirchen haben sich für den Erhalt der Kirchensteuer ausgesprochen. Die Ausstrahlungskraft der Kirche hänge zwar nie an einem bestimmten Finanzierungssystem, sagte der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, der Funke Mediengruppe. »Aber niemand sollte unterschätzen, wie viele segensreiche Aktivitäten für Kirche und Gemeinwesen insgesamt durch die Kirchensteuer möglich sind.« Bedford-Strohm...

  • 27.04.19
  • 35× gelesen
  • 2
  • 1
Aktuelles
Augustinerkloster Erfurt: v.l.n.r. OKR Christhard Wagner, OR Dr. Claudio Kullmann, OKR Dr. Hans-Peter Hübner

Ökumenisches Gesprächsforum
Kirchensteuer-Modell hat sich bewährt

100 Jahre Weimarer Reichsverfassung und Relegionsverfassungsrecht - Bewährt und begründet Oberkirchenrat Dr Hans-Peter Hübner: Staatsleistungen sind keine Abstandszahlungen, sondern vergleichbar mit Mieten und Pacht, somit „ewige Schulden“ Die Ablösung ist Sache des Bundes und der Länder Kirchensteuer ist eine Erfindung des Staates. Die Mitgliederfinanzierung habe sich bewährt

  • Erfurt
  • 21.03.19
  • 233× gelesen
Aktuelles

Widerspruch von Union und katholischer Kirche zu Ramelows Vorschlägen
Kultur- statt Kirchensteuer?

Überlegungen des Thüringer Ministerpräsidenten Bodo Ramelow (Linke) zu einschneidenden Veränderungen bei der Finanzierung der Kirchen und im kirchlichen Arbeitsrecht sind auf Skepsis gestoßen. Die Thüringer CDU lehne den Vorstoß ab, weil das bewährte System der Kirchensteuer beseitigt und die Finanzierung der christlichen Kirchen gefährdet würden, sagte der haushalts- und finanzpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Maik Kowalleck, in Erfurt. Kritisch nahm auch die katholische Kirche den...

  • 21.03.19
  • 29× gelesen
AktuellesPremium

Zahl der Woche
12,6 Milliarden Euro

haben die beiden großen Kirchen in Deutschland im vergangenen Jahr an Einnahmen aus der Kirchensteuer verbuchen können. Dies besagt zumindest eine Berechnung des Instituts der Deutschen Wirtschaft in Köln. 5,9 Milliarden entfielen demnach auf die Evange­lische Kirche in Deutschland (EKD) und 6,7 Milliarden auf die Römisch-katholische Kirche. Damit halte der Trend zu immer höheren Einnahmen trotz gesunkener Mitgliederzahlen weiter an. Für das Jahr 2023 prognostiziert das Institut den beiden...

  • 07.01.19
  • 123× gelesen
Aktuelles
Ohne Umwege: In der Friedenskirche in Kittelsthal im Kirchenkreis Eisenach-Gerstungen können Spender direkt entscheiden, wo ihr Geld ankommt.
2 Bilder

Wohin die Kirchensteuer geht

Unerwartet: Die Einnahmen sprudeln, dank der guten Konjunktur. Und das, obwohl die Mitgliederzahlen sinken. Was haben die Kirchengemeinden vom Geldsegen? Von Willi Wild Bei der Herbsttagung der Landessynode geht es immer auch um die Finanzen. Oberkirchenrat Stefan Große, der Finanzdezernent der EKM, hat schon andere Zeiten erlebt. Derzeit kann er seinen Bericht gelassen angehen. Die Kasse stimmt. Wie schon im vergangenen Jahr wird auch diesmal wieder ein Überschuss ausgewiesen. Die...

  • Erfurt
  • 22.11.17
  • 26× gelesen
Aktuelles

Keine Entspannung trotz Kirchensteuerplus

Trotz gestiegener Steuereinnahmen sieht sich die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) mittelfristig vor finanziellen Herausforderungen. »Wir hatten in den vergangenen Jahren ein gutes Kirchensteueraufkommen, das ist richtig«, bestätigte in Erfurt Finanzdezernent Stefan Große einen Bericht des MDR. Allein aus ihren Kirchensteuern könne sich die EKM aber gar nicht finanzieren, sagte er. Lediglich 55 Prozent der aktuellen Einnahmen seien Kirchensteuern der Mitglieder. Etwa 25 Prozent...

  • Erfurt
  • 21.07.17
  • 14× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.