Neue Stele erinnert an Oskar Brüsewitz

Zeitz (epd) – Mit einem Gedenkkonzert ist in der Michaeliskirche an Oskar Brüsewitz erinnert worden. Anlass war der Geburtstag von Brüsewitz, der am 30. Mai 90 Jahre alt geworden wäre. Der Theologe hatte sich am 18. August 1976 vor der Michaeliskirche mit Benzin übergossen und angezündet, er starb vier Tage später. Mit seinem Suizid wollte Brüsewitz gegen die atheistische Erziehung junger Menschen in der DDR und gegen den Einfluss des Regimes auf die Kirche protestieren.
Vor dem Konzert wurde vor der Kirche eine neue Gedenktafel an der Sandsteinsäule, die an die Selbstverbrennung erinnert, enthüllt. Die alte Gedenktafel wurde in diesem Jahr gestohlen.

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.