Friedliche Revolution in der Saalestadt

Jena (red) – Mit zahlreichen Veranstaltungen erinnert der Kirchenkreis Jena an 30 Jahre Friedliche Revolution. Den Auftakt bildet ein Gemeindeabend mit Heino Falke am 4. April, 18 Uhr, im Martin-Niemöller-Haus. Der ehemalige Propst spricht zum Thema »Die Ökumenischen Versammlungen – eine unabgegoltene Herausforderung«. Geplant sind unter anderem auch ein Ausstellungsprojekt mit dem Künstler Jörg Amonat und ein Zeitzeugenforum am 17. Oktober in der Friedenskirche. Mit einem Friedensgottesdienst am 3. November in der Stadtkirche St. Michael soll das Themenjahr seinen Abschluss finden.
Auch das in Jena ansässige Thüringer Archiv für Zeitgeschichte »Matthias Domaschk« lädt zu einer Veranstaltungsreihe. Im Mittelpunkt steht die Frage nach den Auswirkungen der Umbrüche vom Herbst 1989 auf lokaler Ebene. Unter dem Titel »Den aufrechten Gang erlernen« wird es unter anderem Zeitzeugenpodien, eine Performance und eine Filmvorführung geben.

www.thueraz.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen