Friedliche Revolution

Beiträge zum Thema Friedliche Revolution

Kirche vor Ort

Veranstaltungen zu 30 Jahren Friedliche Revolution
Jena erinnert an 1989

Unter dem Motto „Wegbruch – Umbruch – Aufbruch. Jena und die Revolu-tion(en) von 1989“ wird mit elf Veranstaltungen an 30 Jahre Friedliche Revolution in der Saalestadt erinnert. Von September bis Dezember nehmen Podiumsgespräche, Filmvorführungen und Konzerte die Transformationsprozesse und ihre Auswirkungen in den Blick. Den Auftakt bildet ein Zeitzeugenforum in der Friedenskirche am 17. Oktober. Unter der Überschrift „Wir sehen das anders, Herr Pfarrer – Kirche in Jena 1989/2019"...

  • Jena
  • 12.09.19
  • 11× gelesen
Aktuelles
G+H Nr. 36 vom 7. September 2019 (12. Sonntag nach Trinitatis)
2 Bilder

Freitag, vor eins ...
Unsere Seite 1 - Neue Nachricht von Kathrin

"Der Mauerfall und ich" heißt ein Social-Media-Projekt der Bundeszentrale für politische Bildung. Es ist wie gemacht für eine Generation, die anders lernt: Mobil, immer und überall - beim Durchklicken, Reinzoomen und Streamen. Jungen Menschen einen möglichst authentischen Eindruck von den Ereignissen des Wendeherbstes geben, das ist das Ziel des gerade gestarteten Storytelling-Projekts der Bundeszentrale. Und wie erreicht man Kids und Teens heute am besten? - Richtig, per Handy. Hinter der...

  • 06.09.19
  • 126× gelesen
Kirche vor Ort
Beobachtungstürme an der ehemaligen innerdeutschen Grenze

30 Jahre Friedliche Revolution
Gedenktafel erinnert an Paneuropäisches Picknick

Geisa (epd) - Im hessisch-thüringischen Gedenkort Point Alpha erinnert eine Gedenktafel an das Paneuropäische Picknick an der ungarisch-österreichische Grenze vor 30 Jahren. Die ebenerdig auf dem ehemaligen Kolonnenweg enthüllte "Stufe" zeigt das berühmte Grenztor, das am 19. August 1989 für wenige Stunden in Sopron geöffnet wurde, sowie ein Stück Stacheldraht, teilte die Gedenkstätte Point Alpha am Montag in Geisa mit. Die Öffnung des Grenztores nutzten damals etwa 600 DDR-Bürger zur Flucht in...

  • 05.09.19
  • 13× gelesen
Kirche vor Ort

Bürgerfest
Friedliche Revolution aus Sicht der Geflohenen

Erfurt (red) - Der Thüringer Geschichtsverbund lädt am 8. September 2019 zusammen mit der Stadt Erfurt ab 14 Uhr in die Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße zum sechsten Bürgerfest ein. Unter dem Thema »›Es ist zum Ausreis(s)en!‹ - Die Friedliche Revolution aus Sicht der Geflohenen« möchte der Thüringer Geschichtsverbund neben den Sorgen und Nöten der Ausreisenden auch die Gründe der Gebliebenen thematisieren. Vereine, Gedenkstätten, Grenzlandmuseen, Archive und Beauftragten des...

  • Erfurt
  • 05.09.19
  • 23× gelesen
Aktuelles
Gottfried Müller, damalige Kirchenrat und Hauptverfasser des "Briefes aus Weimar"
2 Bilder

Vor 30 Jahren wurde der "Brief aus Weimar" veröffentlicht
Zeichen der Zeit

Weimar (G+H) - An den "Brief aus Weimar", der vor 30 Jahren, am 10. September 1989, veröffentlicht wurde, erinnert die Mitteldeutsche Kirchenzeitung "Glaube+Heimat" in ihrer aktuellen Ausgabe (zum 8. September). In dem Brief wird eine Erneuerung der Ost-CDU und politische Reformen in der DDR gefordert. Das Schreiben entstand in der Redaktion der Kirchenzeitung, wurde von dort aus vervielfältigt und an die CDU-Mitglieder versandt. Bei einer Pressekonferenz am Rande der Synode des...

  • 04.09.19
  • 96× gelesen
  •  2
  •  2
Kirche vor Ort

Zeitzeugentreffen in der Marktkirche

Halle (epd) – An die Tage der Friedlichen Revolution 1989 in der Saalestadt soll am 1. September in der Marktkirche erinnert werden. Dazu ist neben Vorträgen und Diskussionen mit Zeitzeugen auch eine Ausstellung geplant. Almuth Schulz umrahmt die Veranstaltung musikalisch mit Improvisationen über Songs von Wolf Biermann, Holger Biege und der Klaus Renft Combo. Bereits in den frühen 1980er-Jahren trafen sich Gemeindeglieder, Oppositionsgruppen, aber auch Ausreisewillige in dem zentralen...

  • 30.08.19
  • 12× gelesen
Kirche vor Ort

Herbst 1989
Ausstellung "Der Durchbruch"

Burtschütz (red) – Noch bis zum 8. September ist in der Dorfkirche Burtschütz (Kirchenkreis Naumburg-Zeitz) eine Ausstellung über die Öffnung der österreichisch-ungarischen Grenze im Sommer vor 30 Jahren zu sehen. „Der Durchbruch“ thematisiert das Ereignis im Rahmen des Paneuropäischen Picknicks und stellt es in eindrücklichen und bewegenden Bildern und Texten dar. Geöffnet täglich 16 bis 18 Uhr und nach Absprache, Telefon (0 34 41) 6 19 93 48

  • Naumburg-Zeitz
  • 30.08.19
  • 10× gelesen
Feuilleton

Ausstellung zu Zensur und Meinungsfreiheit

Magdeburg (epd) – Im Rahmen der Magdeburger Veranstaltungsreihe zu 30 Jahren Friedlicher Revolution zeigt das Dokumentationszentrum am Moritzplatz ab 29. August die Ausstellung »Unter Druck«. Sie beschreibt die verfassungswidrige Zensur und Gleichschaltung der Medien in der DDR ebenso wie den Ruf nach Pressefreiheit und SED-unabhängigen Zeitungen im Herbst 1989. Die Rufe nach Presse- und Meinungsfreiheit sowie nach Vielfalt der Medien hätten zu den ersten Forderungen in den politischen...

  • 29.08.19
  • 7× gelesen
Kirche vor Ort

Edgar von Thaler verstorben
Trauer um Ehrenbürger

Eisenberg (red) – Der einstige Superintendent Edgar von Thaler ist mit 92 Jahren verstorben. Von Thaler war zwischen 1965 und 1992 Superintendent in Eisenberg. 1927 als Sohn russlanddeutscher Eltern in Hamburg geboren, verbrachte er die Kindheit in Bad Frankenhausen. Vor dem Theologiestudium in Jena absolvierte er eine Ausbildung zum Katecheten. Der Pfarrer gehörte als Initiator der Eisenberger Friedensgebete im Oktober 1989 zu den aktiven Mitgestaltern der Friedlichen Revolution. Für sein...

  • 28.08.19
  • 56× gelesen
Kirche vor Ort Premium
Axel Noack

Herbst 1989
Monate zwischen Angst und Aufbruch

Axel Noack und seine Frau Gisela gehörten als Pfarrer in Wolfen 1989 zu den Empfängern eines besonderen Briefes. Bischof Christoph Demke schrieb ihn im Auftrag der Kirchen-leitung der Kirchenprovinz Sachsen im August 1989 an alle Mitarbeiter seiner Kirche. Angela Stoye sprach mit Axel Noack über die spannungsvolle Zeit vor 30 Jahren. Herr Noack, was dachten Sie nach dem ersten Lesen des Briefes? Axel Noack: Ganz ehrlich, das weiß ich heute nicht mehr. Ich kann mich noch an das Datum...

  • Halle-Saalkreis
  • 25.08.19
  • 11× gelesen
Kirche vor Ort Premium
Nicht nur Berlin und Leipzig: So wie hier in Quedlinburg gingen im Herbst 1989 auch in kleineren Städten die Menschen auf die Straße.

Herbst 1989
Mut zur unbequemen Wahrheit

Von Angela Stoye und Renate Wähnelt Spätestens seit der Kommunalwahl im Mai 1989 zeichnete sich ab, dass es in der DDR nicht mehr so weitergehen sollte wie bis dahin. Und eine Nachrichtenflaute im „Sommerloch“ war in den Westmedien 1989 ebenfalls nicht zu verzeichnen. Füllten doch Berichte über die vielen DDR-Bürger, die über Ungarn in den Westen flohen, immer öfter die Sendezeit von „Tagesschau“ und „Heute“. Wer seinen Medienkonsum auf die DDR-Tageszeitungen und die „Aktuelle Kamera“...

  • Magdeburg
  • 24.08.19
  • 8× gelesen
Aktuelles

Steinmeier: Erbe von 1989 nicht verdrehen

Berlin (epd) – Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat vor einer Spaltung der Gesellschaft gewarnt und die Bürger aufgerufen, sich dagegenzustellen. Steinmeier sagte anlässlich des 58. Jahrestages des Mauerbaus, es hätten sich neue Mauern aufgetan, die sich in Wahlergebnissen widerspiegelten. Ohne die Rechtspopulisten zu nennen, bezog sich der Bundespräsident offensichtlich auf die Zustimmungsraten für die AfD vor den Landtagswahlen in drei ostdeutschen Bundesländern. Er warnte, wer "das...

  • 15.08.19
  • 25× gelesen
  •  1
Aktuelles

Gesprächsreihe zu Friedlicher Revolution

Berlin (epd) – Zum 30. Jahrestag der Friedlichen Revolution will Bundespräsident Frank-Walter Stein-meier Menschen aus Ost- und Westdeutschland in seinem Amtssitz miteinander ins Gespräch bringen. Geplant ist eine vierteilige Gesprächsreihe, in der jeweils eine Person aus dem Osten und eine aus dem Westen über persönliche Erinnerungen berichten soll. Erster Termin ist der 13. August, der 58. Jahrestag des Mauerbaus. Zusammenkommen werden dann die Journalisten Siegbert Schefke und Georg...

  • 13.08.19
  • 9× gelesen
Kirche vor Ort
Von Geisa nach Herleshausen: 50 Kilometer wanderten die Schüler auf dem „Kolonnenweg“.

Geisa: Geschichtsstunde auf dem einstigen Todesstreifen
Annweiler erlaufen das „Grüne Band“

Wieso haben sich gerade Christen politisch engagiert? Warum durfte man nicht mehr studieren, wenn man zur Konfirmation ging? Solche und weitere Fragen haben die Schüler der Klassenstufe 11 des Evangelischen Trifelsgymnasiums in Annweiler in Rheinland-Pfalz beschäftigt. Gemeinsam waren sie unterwegs entlang des „Grünen Bandes“. Unter der Leitung von Florian Geith, Landesjugendpfarrer der Evangelischen Kirche der Pfalz, haben die 18 Jugendlichen deutsche Geschichte zu Fuß erlebt. Mit dem...

  • 29.07.19
  • 14× gelesen
Aktuelles
Sebastian Kranich im Gespräch mit Willi Wild am Goethe-Havis-Denkmal im Weimarer Ilmpark
2 Bilder

Akademie-Direktor im Sommerinterview
Kirche kann gar nicht grün genug sein

Akademie-Direktor Sebastian Kranich zu Pflegenotstand, Friedliche Revolution und Politik Weimar (G+H) - Der Direktor der Evangelischen Akademie Thüringen in Neudietendorf, Sebastian Kranich, hat diakonische Einrichtungen aufgefordert, bei der Bezahlung von Pflegekräften mit gutem Beispiel voranzugehen. In einem Gespräch mit der in Weimar erscheinenden Mitteldeutschen Kirchenzeitung "Glaube+Heimat" (aktuelle Ausgabe zum 14. Juli) sagte Kranich: "Es ist, glaube ich, auch eine Anfrage an die...

  • Weimar
  • 11.07.19
  • 242× gelesen
  •  1
Kirche vor Ort
Ein weit gespanntes Schutzdach bot die Kirche in der Friedlichen Revolution. So zitierte Domprediger a.D. Giselher Quast die damalige Dompredigerin Waltraut Zachhuber. Gemeinsam hatten sie die Montagsgebete gestaltet, zu den Tausende in den Dom kamen.
2 Bilder

Podium
Westdeutsche Strukturen mit ostdeutscher Basis

Ost- und westdeutsche Kirche waren sich nah geblieben und sind trotzdem noch immer unterschiedlich. Das wurde auf dem Podium deutlich, auf das der Kirchenkreis Magdeburg mit Barbara Rinke und Jürgen Schmude zwei ehemalige EKD-Präsi-des – aus Ost und aus West – und mit dem Domprediger a.D. Giselher Quast einen Mann der Basis eingeladen hatte. Unter dem Titel „Reformation und Revolution. Die Rolle der Evangelischen Kirche 1989, heute und vor 30 Jahren“ gedachten sie der Einführung der Reformation...

  • Magdeburg
  • 06.07.19
  • 58× gelesen
  •  5
Aktuelles
Die Leipziger Peterskirche

Eklat um geplanten Gysi-Auftritt - Offener Brief im Wortlaut
Unfriedliche Resolution

Offener Brief der Bürgerrechtler zum Gysi-Auftritt Fake News zur Friedlichen Revolution? Presseagenturen verbreiten die Nachricht, Gregor Gysi, der letzte SED-Vorsitzende und anschließende Chef der SED/PDS, dann der PDS und schließlich Multifunktionär der Linkspartei soll am 9. Oktober 2019 in der Peterskirche zu Leipzig, umrahmt von den Leipziger Philharmonikern, eine Festrede zur Revolution in der DDR halten. Der Freiheitsrevolution, die zum Mauerdurchbruch am 9. November 1989, zu freien...

  • 02.07.19
  • 233× gelesen
  •  1
  •  1
Kirche vor Ort

Kulturtage zur Friedlichen Revolution

Hohenerxleben (red) – Die 23. Hohenerxlebener Kulturtage zu Pfingsten thematisieren die Friedliche Revolution. So steht am 8. Juni um 17 Uhr im Schloss ein Podiumsgespräch unter dem Titel "Kommt, reden wir zusammen" auf dem Programm. Zu Gast ist das Magdeburger Pfarrerehepaar Gabriele und Andreas Herbst, das die Zeit vor 30 Jahren aktiv miterlebte und gestaltete. Am 9. Juni um 19 Uhr gibt es im Schloss unter dem Titel "Zeitenwende 1989" Theater, Lesung und Musik. Das Ensemble Theatrum...

  • Landeskirche Anhalts
  • 06.06.19
  • 24× gelesen
Kirche vor Ort

Tagung über das Erbe der Dissidenten

Magdeburg (red) – Um Mut, Aufbruch und verlorene Hoffnungen in Ostmitteleuropa kreist eine Tagung vom 14. bis 15. Juni in Magdeburg. Als friedlicher Übergang zur Demokratie und „Rückkehr nach Europa“ erfuhren die Ereignisse 1989 internationale Resonanz. 30 Jahre nach den Friedlichen Revolutionen ist es an der Zeit, nicht nur der Ereignisse zu gedenken, sondern danach zu fragen, worin das geistige und politische Erbe der Dissidenten bestand und ob es für gegenwärtige Probleme eine fruchtbare...

  • 03.06.19
  • 8× gelesen
Kirche vor Ort

Erinnerung an Friedliche Revolution

Erfurt (epd) – Unter der Überschrift "Die Zeit ist reif! – Aufbruch 89 in Erfurt" soll am 24. und 25. Mai mit historischen Streifzügen, Diskussionen, Vorträgen, Musik sowie einer Ausstellung in Erfurt an die friedliche Revolution von 1989 erinnert werden. Veranstalter sind die EKM und die Stiftung Ettersberg. Die vier Veranstaltungsorte Offene Arbeit, Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße, Kunsthaus und Michaeliskirche stünden dabei exemplarisch für den emanzipatorischen Geist des Jahres...

  • 23.05.19
  • 13× gelesen
Glaube und Alltag
Ökumenische Versammlung für Gerechtigkeit Frieden und Bewahrung der Schöpfung 1989 im Gemeindehaus der Christuskirche in Dresden. Auf dem Podium (v. l.) Christof Ziemer, Elisabeth Adler, Propst Heino Falc​ke, Bischof Gottfried Forck (†).

Vor 30 Jahren: Friedensbeauftragter Renke Brahms erinnert an die Ökumenische Versammlung in Dresden
Wegbereiter der Friedlichen Revolution

Der Friedensbeauftragte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Renke Brahms, hat an die vor 30 Jahren zu Ende gegangene Ökumenische Versammlung in der DDR erinnert und deren Arbeit gewürdigt. Die Themen des damaligen konziliaren Prozesses, nämlich Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung, seien auch heute noch hochaktuell und hätten nichts von ihrer Bedeutung verloren, erklärte der Theologe in Bonn. „Auch für die Kirchen in der DDR war dieser Prozess eine...

  • 11.05.19
  • 75× gelesen
Aktuelles

Projekt erinnert an Friedliche Revolution

Berlin (red) – Die Projektgruppe „3. Oktober Gott sei Dank – 30 Jahre Wunder der Freiheit“ hat am 7. Mai, dem Tag der Kommunalwahl 1989 im Roten Rathaus in Berlin an den Bürgerprotest vor 30 Jahren erinnert. Mit der Fälschung dieser Wahl durch die damalige Regierung und dem beginnenden Protest dagegen entwickelte sich ein entscheidender Auslöser für die beginnende Friedliche Revolution, so die Projekt-Initiatoren. Der Verein „Danken.Feiern.Beten“ ist Träger des Projekts, mit dem an die...

  • 09.05.19
  • 22× gelesen
Kirche vor Ort

Frauen und die Friedliche Revolution

Auerstedt (red) – Die Kunsthistorikerin und Autorin der Kirchenzeitung, Doris Weilandt, wird am 14. April, 11 Uhr, im Restaurant »Reinhardt’s« in Auerstedt aus ihrem Buch »Auf-Bruch – Die Thüringer Frauenbewegung in der Friedlichen Revolution von 1989« lesen. Das Buch, das in Zusammenarbeit mit der Weimarer Kabarettistin Christiane Kloweit entstand, lässt Frauen zu Wort kommen, die ihre Sicht auf den gesellschaftlichen Umbruch von 1989 schildern. Die Mehrzahl der Interviewten hat sich bereits...

  • 12.04.19
  • 15× gelesen
Kirche vor Ort Premium
Kirchentag in Halle 1988: Bischofsforum u. a. mit Axel Noack (Podium links), Mitglied der Synode des Kirchenbundes, Paul Oestreicher und Albrecht Schönherr, ehemaliger Ost-Berliner Bischof (am Mikrofon).

Ganz schön fromm und ziemlich links

Porträt: Axel Noack und die Friedliche Revolution 1989. Der Wartburg Verlag bereitet ein Buch über seine Lebensstationen vor. Die wichtigste Zeit erlebten er und seine Frau in Wolfen (Kirchenkreis Wittenberg). Von Bettina Röder Einen Tag vor dem Mauerfall wird Axel Noack 40 Jahre alt. Am 9. November ist er in Berlin, weil die Konferenz der Evangelischen Kirchenleitungen (KKL) an diesem Wochenende turnusmäßig zusammenkommt. Er ist Pfarrer in Wolfen und gehört seit 1986 dem höchsten...

  • 08.04.19
  • 65× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.