Augustinerkloster
10.000 Menschen bei "Silence - Der andere Advent"

Erfurt (epd) - Die Licht-Ton-Installation „Silence - Der andere Advent“ in der Erfurter Augustinerkirche ist am Dreikönigstag mit einem Gottesdienst zu Ende gegangenen. An 41 Tagen hätten sich etwa 10.000 Menschen für das Zusammenspiel von Farben, Licht und Tönen interessiert, sagte Augustinerpfarrer Bernd Prigge am Freitag. Das temporäre Kunstwerk des Trios Area Composer aus Düsseldorf konnte seinen Angaben zufolge zusammen mit dem Produzenten Hendrik Wendler von Genius Loci aus Weimar und der Firma ReBeam, die die professionelle Veranstaltungstechnik bereitgestellt habe, realisiert werden.
Das Besucher-Interesse sei etwa doppelt so groß gewesen wie bei dem Klangbild im Jahr zuvor. Eingebettet in die besondere audiovisuelle Atmosphäre sei zudem zu 40 Gottesdiensten und Andachten eingeladen worden. Auffällig viele jüngere Menschen hätten dieses Angebot angenommen. „Wir sind unendlich dankbar für die Realisierung dieses Klangbilds in der Augustinerkirche, das viele Menschen aus Erfurt und darüber hinaus berührte“, sagte Prigge. Besonders eindrucksvoll sei für ihn gewesen zu sehen, wie viele Menschen in der eiskalten Kirche lange Zeiten ausgeharrt hätten, um die Installation zu erleben.
Der Pfarrer dankte neben dem Künstlertrio für ihr inspirierendes Werk vor allem den zahlreichen Ehrenamtlichen für ihren Einsatz bei der Kontrolle der notwendigen Hygieneregeln und bei der Mitgestaltung der Andachten. Sein Fazit: „Im zweiten Corona-Jahr hat das Projekt viele angesprochen, getröstet und ermutigt.“ Zudem seien 5.000 Euro an Kollekten für die Kunst im Augustinerkloster gesammelt worden.

Autor:

Beatrix Heinrichs

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen