Rezension
Kirche an den Mann bringen

Es muss praktisch sein in der Männerarbeit. Das Buch „Männersachen“ von Günter Kusch, Referent für Männerarbeit der bayrischen Landeskirche, zeigt eine große Vielfalt davon, wie es aussehen kann.
Beim ersten Durchblättern hatte ich den Eindruck, dass Männer offensichtlich ohne fremde Hilfe nicht allein zu einem qualifizierten Gespräch kommen. Oft wurden die Methoden, wie Sargbau, Kanutour oder Bogenschießen, so aufgebaut, dass am Ende immer gefragt wurde: Was sagt mir das für mein Leben? Am Ende verflog aber dieser Eindruck, weil es sicher der Vielfalt der Autoren geschuldet ist, dass jeder für sich noch einmal betonen wollte, wie gut die Effekte von Unternehmungen sind.

Kernanliegen des Buches ist es, praktische Dinge mit spirituellen Erfahrungen und geistlichen Fragen zu kombinieren. Jedes Kapitel beschreibt in anschaulicher Weise die jeweilige Unternehmung, beispielsweise erlebnispädagogisch angeleitete Grenzerfahrungen, Kochkurse oder einen Trommelbaukurs. Es folgen jeweils eine inhaltliche Entfaltung der Impulse und mögliche Verknüpfungen mit der Lebenswirklichkeit der Männer. Gezielte Fragestellungen sind formuliert, Anregungen für Andachten oder Gottesdienstformen und Impulse für Gruppengespräche gegeben. Der interessierte Leser bekommt einen guten Eindruck von dem, was in der Männerarbeit geht, und wie man auch ohne große Organisationsstruktur gute weiterführende und nachhaltige Erfahrungen vermitteln kann. Ergänzt wird das Ganze von hilfreichen Verweisen auf Internetseiten, Literatur oder Kontaktadressen. Man bekommt Lust, gleich loszulegen.

Auch wenn es für manches Beispiel einen griffigen Namen gibt, ist nicht alles neu. Aber das tut dem Anliegen des Buches keinen Abbruch. Es macht immer wieder kreativ darauf aufmerksam, dass Männer anders sind und anders Zugänge zum Glauben und zur Kirche finden. Auf den letzten 20 Seiten liest der Interessierte dazu aus Studien und Fachliteratur von Milieus und Typen, von Reaktionen und Verweigerung. Männer verändern sich in ihren Erwartungen und Haltungen. Wer das berücksichtigen will, findet hier etliches an Informationen.
Ich empfehle das Buch allen, die sich für das Thema Männerarbeit und Angebote für Väter mit Kindern interessieren. Sie haben mit diesem handlichen Buch eine Inspirationsquelle für eigenes Handeln. Mit der einen oder anderen Idee findet Mann auch schnell Verbündete vor Ort. Die Vorschläge sind nicht abschließend, sie öffnen sich schon beim Lesen für Varianten und zum Weiterführen eigener Ideen. Aber sie taugen auch für einen, erst mal ganz bodenständigen, Anfang. Männerarbeit ist eine Sache, bei der man nicht beim Lesen stehen bleiben darf. Dieses Buch tut den Gemeinden und Kirchenkreisen gut, wen sie sich damit für die Arbeit mit Männern öffnen.
Gottfried Muntschick,  Geschäftsführer der CVJM-Familienarbeit und Referent der Evangelischen Männerarbeit Mitteldeutschland

Kusch, Günter (Hg.): Männersachen – 15 Werkzeuge für die kirchliche Praxis, Vandenhoeck & Ruprecht, 192 S., ISBN 978-3-525-63218-5, 18 Euro
Bezug über den Buchhandel oder den Bestellservice Ihrer Kirchenzeitung: Telefon (0 36 43) 24 61 61

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen