Premium

Tote Erzähler

Erzählung aus dem Jenseits: Sebastian Kroggel als Philip Mathers in einer Theaterfassung von Flann O’Briens Roman »Der dritte Polizist« im Tiroler Landestheater Innsbruck (2011/2012), Regie: Bettina Munzer
2Bilder
  • Erzählung aus dem Jenseits: Sebastian Kroggel als Philip Mathers in einer Theaterfassung von Flann O’Briens Roman »Der dritte Polizist« im Tiroler Landestheater Innsbruck (2011/2012), Regie: Bettina Munzer
  • Foto: Foto: Rupert Karl
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Gegenwartsliteratur: Auch und gerade in Zeiten schwindender religiöser Gewissheiten haben die alten Menschheitsfragen nach Anfang und Ende des Lebens nichts von ihrer Dringlichkeit verloren. Literarische Jenseitserzählungen eröffnen einen Raum der Spekulation, in dem Annahmen über den Tod neu durchdacht werden können.

Von Silke Horstkotte

Wir leben in einer Zeit schwindender religiöser Gewissheiten, aber auch wachsender religiöser Vielfalt. Davon sind auch Vorstellungen über das Leben nach dem Tod betroffen. Nach einer Erhebung der Europäischen Wertestudie glauben 35 Prozent der Deutschen an den Himmel, aber nur 18 Prozent an die Hölle.

 Premium
Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.