Angebote
Tipps zur Leipziger Buchmesse

Mit rund 3600 Veranstaltungen lockt vom 21. bis 24. März die Leipziger Buchmesse Leser an die Pleiße. Auch Themen rund um Glaube und Christsein spielen eine Rolle. Wir haben einige Höhepunkte des Programms zusammengestellt.

Freitag, 22. März
11 Uhr, Leseinsel Religion, Halle 3, Stand A 200:
»Dietrich Bonhoeffer. Auf dem Weg zur Freiheit«. Wolfgang Huber, ehemaliger Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland, stellt Bonhoeffers Denken in den Mittelpunkt seines prägnanten Porträts.
15 Uhr, Leseinsel Religion, Halle 3, Stand A 200: »Populismus und Kirche: Deutschland und globale Kontexte im Vergleich«. Lesung und Gespräch mit Simone Sinn, Professorin für Ökumenische Theo­logie, und Christian Staffa, Studienleiter für Demokratie und Kirche an der Ev. Akademie Berlin.
16.30 Uhr, Leseinsel Religion, Halle 3, Stand A 200: Klaus-Rüdiger Mai im Gespräch mit Sonntag-Redakteur Olaf Schmidt über »Leonardos Geheimnis – Die Biographie eines Universalgenies«.
19 Uhr, Ev.-Luth. Apostelkirche, Huttenstr. 14: »Was sind die Unterschiede, wo gibt es Gemeinsamkeiten zwischen den Religionen?«. Melanie Wolfers und Andreas Knapp stellen fest: Die notwendige gesellschaftliche Debatte krankt oftmals an ihrer Oberflächlichkeit.

Sonnabend, 23. März
10.30 Uhr, Das Blaue Sofa, Glashalle, Stand 4:
»Gestalten des Bösen. Der Teufel – ein theologisches Relikt.« Woher der Glaube an den Teufel kommt. Mit Eugen Drewermann.
11.30 Uhr, Leseinsel Religion, Halle 3, Stand A 200: Der Theologe Klaas Huizing stellt »Zu dritt« vor: »Ein Roman über Karl Barth und seine zwei Frauen«. 

Sonntag, 24. März
10.30 Uhr, Das Blaue Sofa, Glashalle, Stand 4:
»Am Anfang war die Information – Digitalisierung als Religion«. Robert Feustel untersucht die Geschichte der Digitalisierung und zeigt, wie Information zum Heiligen Geist mutierte und den Unterschied zwischen Wahrheit und Lüge einebnet. 
14 Uhr, MDR Glashalle, Stand 17: Olaf Schmidt im Gespräch über seinen Roman »Der Oboist des Königs. Das abenteuerliche Leben des Johann Jacob Bach«.
15 Uhr, Leseinsel Religion, Halle 3, Stand A 200: »Anthropozän und Nachhaltigkeit. Christliche Perspektiven für eine Kultur der Nachhaltigkeit«. Lesung und Gespräch mit Eva Escher und Mandy Singer-Brodowski.

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.