Sachsen fördert sorbische Sprache

Hoyerswerda/Dresden (epd) – Der Freistaat Sachsen eröffnet in Hoyerswerda ein Servicebüro für die sorbische Sprache. Es soll der Förderung der Umsetzung der Zweisprachigkeit und der aktiven Pflege des Sorbischen im Alltag dienen. Zur Eröffnung wird unter anderem der Vorsitzende des sorbischen Dachverbandes Domowina, Dawid Statnik, erwartet.
Im sorbischen Siedlungsgebiet liegen den Angaben zufolge 42 Kommunen. Zudem wird in Bautzen eine sorbische Sprachschule eröffnet. Von September an werden dortobersorbische Sprachkurse für Lehrer, Erzieher und Verwaltungsmitarbeiter angeboten.

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.