Namen

5Bilder

Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki empfiehlt, das Handy häufiger bewusst abzuschalten. Einmal loszulassen und Abstand zu nehmen sei wichtig für das eigene Leben, sagte er im «Wort des Bischofs» im Kölner Bistumssender Domradio. Denn nur mit dem richtigen Abstand gelinge es, Dinge richtig zu beurteilen. «Wir sind dann nicht mehr selber der Mittelpunkt, um den sich alles dreht», betonte Woelki. «Wir erkennen Zusammenhänge neu – und können die besseren Prioritäten für unser Leben setzen. Wir Menschen, wir dürfen ruhig mal ›Ab-Schalten‹.»

Grünen-Politikerin Katrin Göring-Eckardt fällt der Verzicht auf Gemeindegesang während der Corona-Pandemie schwer. "Dann singen wir halt ›Großer Gott, wir loben dich‹ unter der Dusche", sagte die Grünen-Fraktionsvorsitzende im Bundestag "zeitzeichen". Der 54-jährigen Theologin, die von 2009 bis 2013 an der Spitze der EKD-Synode stand, hat nach eigenen Worten "die ganz normale Gemeinschaft gefehlt", als keine Gottesdienste stattfanden. "Ich bin dann auch wieder in den Gottesdienst gegangen, als es erlaubt war. Aber das ist natürlich nicht dasselbe, wenn man nicht singen darf."

Der frühere Chorleiter der Fischer-Chöre, Gotthilf Fischer, sucht jeden Tag ein Zwiegespräch mit seiner toten Frau. «In Gedanken sprechen wir täglich miteinander. Über schöne Dinge, die mir auffallen, wenn es draußen zum Beispiel wieder blüht, ich eine nette Begegnung hatte», sagte der 92-Jährige der «Bild»-Zeitung (Freitag). Er sage seiner 2008 gestorbenen Frau jedoch nicht, dass er sie vermisse. «Oder wenn es doch mal irgendwo bei mir zwickt», fügte er hinzu: «Sie soll ja ihren Frieden haben.»

Die Berliner Pfarrerin Johanna Friese hat die Reihe "So Gesehen – Gedanken zur Zeit" bei Sat.1, die sich um Glaubensfragen dreht, übernommen. Die 44-Jährige moderierte bislang bei Radio Paradiso. Zuletzt hatte der ehemalige nord-elbische Landesbischof Gerhard Ulrich die Reihe zehn Jahre lang präsentiert. "So gesehen" ist den Angaben zufolge die älteste Verkündigungsreihe im deutschen Privatfernsehen. Seit 1994 hat sie jede Woche bei Sat.1 ihren festen Platz.

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen