Premium

Über "Drachenjahre" im chinesischen Gefängnis
„Jeder betete den Mammon an“

2Bilder

Gefangener 27614: Robert Rother hat sieben Jahre und sieben Monate im chinesischen Gefängnis verbracht. Der deutsche Geschäftsmann erzählt in seinem Buch "Drachenjahre", was er in Dongguan erlebt hat – und wie ihm der Glaube half, diese Zeit durchzustehen.

Von Sebastian Kranich

Ein zweiter, schwarz-gelber Ferrari musste es schon sein für Robert Rother. Bevor der junge Investmentbanker kurz nach der Meisterfeier von Borussia Dortmund 2011 festgenommen wurde, hatte er in China in Saus und Braus gelebt. Trinken, koksen, Edelnutten, Millionen aus Geschäften am Rande der Legalität mit Superreichen.
Das „Finanzgenie aus Unna“ lässt wenig aus in seinem Bericht über ein „sagenhaft verlogenes Land“, das seine Maßstäbe verliert: „Jeder betete den Mammon an“ – auch die kleinen Leute.

Premium
Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Online-Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen