Premium

Geistliche Werke im Mittelpunkt

Denkmal für den Komponisten Carl Loewe, im Hintergrund die Kirche von Löbejün
  • Denkmal für den Komponisten Carl Loewe, im Hintergrund die Kirche von Löbejün
  • Foto: Claudia Crodel
  • hochgeladen von Online-Redaktion

König der Ballade: Anlässlich des 150. Todestages von Carl Loewe wird in Löbejün, wo der Kirchenmusiker das Licht der Welt erblickte, ein Musikfest veranstaltet.

Von Claudia Crodel

Wenn vom 13. bis 21. April zu den 7. Carl-Loewe-Festtagen in den nördlichen Saalekreis eingeladen wird, rückt mit Löbejün der Ort in den Fokus, in dem Carl Loewe (1796–1869) seine Kindheit verbrachte und seine ersten musikalischen Schritte unter der Obhut seines Vaters machte. »Die Festtage finden in diesem Jahr jedoch anlässlich seines 150. Todestages statt«, erläutert Dr. Andreas Porsche, Vorsitzender der Internationalen Carl-Loewe-Gesellschaft, die Terminwahl. Loewe gilt als der Meister der Vokal-Gattung »Ballade«, wird sogar als »König der Ballade« bezeichnet.

Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.