Ehrennadel für Rose-Marie Knape

Magdeburg (epd) – Die ehemalige Museumsleiterin Rose-Marie Knape ist mit der Ehrennadel des Landes Sachsen-Anhalt ausgezeichnet worden. Knape habe »die Museumslandschaft des Mansfelder Landes nachhaltig geprägt«, sagte Kulturminister Rainer Robra (CDU). Knape habe »mit ihrem Sachverstand erheblich dazu beigetragen, das kulturelle Leben des Landes zu bereichern«. Rose-Marie Knape wurde 1941 in Erfurt geboren und lebt heute in Eisleben. Sie war Leiterin der Museen Burg Allstedt und später der beiden Lutherhäuser in Eisleben. Sie gehörte 1990 zu den Gründungsmitgliedern des Museumsverbandes und gehörte dessen Vorstand über viele Jahre an. Besondere Verdienste hat sie sich auch um die Straße der Romanik erworben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen