Premium

Der andere Reformator

Weniger Revolutionär als Realpolitiker: Max Simonischek als Ulrich Zwingli in dem Spielfilm »Zwingli – Der Reformator«.
  • Weniger Revolutionär als Realpolitiker: Max Simonischek als Ulrich Zwingli in dem Spielfilm »Zwingli – Der Reformator«.
  • Foto: epd-bild/W-film/C-Films
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Zwingli-Film: Die Schweiz feiert 2019 das »Zwingli-Jahr«. Der Zeitgenosse Luthers führte vor 500 Jahren die Reformation in Zürich ein und legte zusammen mit Calvin die Grundlage für die reformierte Kirche. Ein Kinofilm zeigt nun als bild-gewaltiges Epos sein Leben.

Von Rudolf Worschech

In der Schweiz begann die Reformation im Jahr 1519 mit dem Amtsantritt von Huldrych (Ulrich) Zwingli (1484–1531) als Priester am Züricher Großmünster. Und so setzt auch der Kinofilm »Zwingli – Der Reformator« mit der Fahrt nach Zürich ein – mit einem auf einem Bauernkarren sitzenden Zwingli (Max Simonischek), der liest und schreibt und die arbeitenden Bauern betrachtet. Der Kampf gegen die Armut wird auch im Film immer einen der Erzählstränge bilden.

 Premium
Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.