Austausch zwischen den Generationen
„Religions for Peace“ tagen

Mit dem Austausch und der Zusammenarbeit zwischen den Generationen beschäftigt sich die diesjährige Tagung der Nichtregierungsorganisation „Religions für Peace“. Die hybrid organisierte Konferenz findet vom 4. bis 7. Oktober in Lindau am Bodensee statt, wie die deutsche Stiftung „Ring for Peace“ mitteilte. Schwerpunkt soll der Dialog zwischen jungen und alten Generationen in Religionsgemeinschaften und internationalen Beziehungen sein.

Unter dem Titel „Conference of the World Council of Religious Leaders on Faith and Diplomacy: Generations in Dialogue“ soll die Versammlung teils in Präsenz, teils digital stattfinden. Etwa 150 Personen kommen nach Lindau, virtuell werden etwa 700 Teilnehmer aus aller Welt erwartet. Auf dem Programm stehen Diskussionsrunden und Workshops um die drei Hauptthemen Frieden und Sicherheit, Umweltschutz und Humanitäre Arbeit im Hinblick darauf, wie junge Menschen als Multiplikatoren in globale Friedensprozesse eingebunden werden.

Den Auftakt der Konferenz bildet das formale Treffen des „Weltrats der Reli-gionsführerinnen und Religionsführer“, dem wichtigsten Entscheidungsorgan von „Religions for Peace“. Zum Weltrat gehören unter anderem aus Deutschland die evangelische Theologin Margot Käßmann und der reformierte Theologe Thomas Schirrmacher an.

Veranstalter ist erneut die Lindauer Stiftung Friedensdialog der Weltreligionen und Zivilgesellschaft (kurz: Ring for Peace). Die 2018 gegründete Stiftung engagiert sich nach eigenen Angaben für das friedliche Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Religionen in Deutschland und Europa. Finanziert wird die Versammlung 2021 vom Auswärtigen Amt.

(epd/red) 

Autor:

Online-Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen