Patriarch kritisiert  Bekehrungsversuche

Novi Sad (epd) – Der syrisch-orthodoxe Patriarch Mor Ignatius Aphrem II. hat Versuche westlicher christlicher Gruppen kritisiert, Angehörige seiner Kirche im Nahen Osten zu bekehren. Besonders im Irak und Syrien gebe es gewisse Kirchen und Gruppen, die die Not von Menschen ausnutzten, sagte der Geistliche am Freitag bei der Vollversammlung der Konferenz Europäischer Kirchen (KEK) im serbischen Novi Sad. »Diese Gruppen helfen bedürftigen Leuten, aber sie bringen sie dazu, sich ihren Kirchen und Organisationen anzuschließen – Proselytismus«, sagte Aphrem. Dieses geschehe auch gegenüber »unseren Leuten in Europa«, sagte das Oberhaupt der syrisch-orthodoxen Kirche. »Das ist nicht das, was Jesus von uns will«, fügte er hinzu. Die in Novi Sad versammelten Mitgliedskirchen der KEK sprach Aphrem von dem Vorwurf weitgehend frei.
Die KEK ist die regionale ökumenische Organisation der orthodoxen, anglikanischen, altkatholischen und evangelischen Kirchen Europas.

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen