Aus aller Welt
Besserer Schutz für Helfer im Ausland

Bonn (epd) – Die schlechte Sicherheitslage in vielen Ländern erschwert nach Angaben der Deutschen Welthungerhilfe zunehmend die Arbeit von Hilfsorganisationen. Humanitäre Helfer würden immer häufiger selbst Opfer von Angriffen und Entführungen, erklärte die Organisation.
Mehr als 400 Gewalttaten gegen humanitäre Helfer wurden im vergangenen Jahr gezählt, dabei wurden mehr als 130 Menschen getötet. «Die Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeiter werden zunehmend gefährlicher», sagte der Generalsekretär der Welthungerhilfe. Humanitäre Helfer und die Zivilbevölkerung dürften nicht zur Zielscheibe von Angriffen gemacht werden, und bei Übergriffen müssten strafrechtliche Konsequenzen folgen.

Autor:

Mirjam Petermann aus Eisenach-Gerstungen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.