Freitag, vor eins ...
Unsere Seite 1 - Schmand mit Botschaft

G+H Nr. 14 vom 3. April 2022

Es klingt wie ein Aprilscherz - ist aber keiner! Im Eichsfeld wird ein wärmbehandeltes Sahneerzeugnis zum Friedensbotschafter. Doch Solidaritätsbekundungen finden sich dieser Tage nicht nur im Kühlregal. Man liest sie auf Brücken oder entdeckt sie auf Äckern.

Schwierige Zeiten erfordern ungewöhnliche Ideen. Das dachte sich wahrscheinlich auch Niklas Klingebiel. Der Mittzwanziger ist Landwirt und Geschäftsführer der Molkerei Agroma im thüringischen Kalteneber nahe Heiligenstadt. Bekannt ist die Marke in der Region für ihren Süßrahmschmand - und jüngst nun auch als Friedensbotschafter. Auf den Packungen nämlich finden sich - ganz unprätentiös unterhalb des Mindesthaltbarkeitsdatums - kleine Losungen, welche die Solidarität mit den Menschen in der Ukraine bekunden sollen. "Stop Putin" steht da etwa oder "Beten für Frieden" sowie "Pray for Ukraine". 55 Prozent Fett, die es in sich haben!

Öffentlichkeitswirksame Aktionen wie diese haben eine lange Tradition - man denke nur an die Mutter aller symbolträchtigen Friedensdemonstrationen, das "Bed-in" von Yoko Ono und John Lennon. Vor dem Hintergrund des Kriegs in der Ukraine werden Friedensaktivisten allerorten wieder kreativ. Ideen gefällig? Da wären zum Beispiel die Bauern, die schon Ende Februar in unterschiedlichen Regionen Deutschlands mit einem Peace-Symbol aus beleuchteten Traktoren auf ihren Äckern ein Zeichen für den Frieden setzten - die Bilder gingen viral. Oder das Künstlerkollektiv aus Lüdenscheid, das gleich eine ganze Autobahnbrücke für ihre Friedensbotschaft einnahm: „Lasst uns Brücken bauen“ pinselten die Aktivisten in großen weißen Buchstaben auf die derzeit gesperrte Talbrücke Rahmede. Friedensbewegt auch die Agenda von Rolf Ketan Tepel, Künstler und Kölner Unikat. Zur Lebensaufgabe hat es sich der Initiator der WeltFriedakademie gemacht, einen Stein für den Frieden ins Rollen zu bringen - und das im wahrsten Sinne des Wortes. Jüngst hat er sich vorgenommen, einen 40-Kilo-Stein von Nordrhein-Westfalen bis nach Österreich zu bewegen - zu Fuß. 

Für alle, die auf die Kraft des Gebets vertrauten, bieten wir mit unserer "Friedensandacht für Zuhause" einen besonderen Service. Die Andacht können Sie als Faltblatt für den Hauskreis oder als professionelles Print-Dokument für den Gemeindebrief hier herunterladen >>>Zur Friedensandacht.

Um Friedensgebete, Willkommenskultur und das Engagement Ehrenamtlicher in unserer Kirche geht es auch in der aktuellen Ausgabe der Kirchenzeitung. Gute Lektüre!

Themen

Aktuelles 

Frieren für die Kirche
Krieg überschattet Gedenken in Buchenwald
EKBO will gegen NS-Darstellungen vorgehen
Historische Schriften sollen gesichert werden

Hintergrund

Friedensethik muss sich in der Realität bewähren

Lesestoff fürs Osternest 

Sie möchten jemandem eine kleine Osterfreude machen? Wie wäre es mit einem Abo der Kirchenzeitung?

Alle Infos zu unseren Abonnements sowie Kontakt zum Leserservice finden Sie hier >>>

Autor:

Beatrix Heinrichs

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.