Käßmann

Beiträge zum Thema Käßmann

Blickpunkt Premium
Beim "Roten Sofa" der Kirchenpresse auf dem Kirchentag ist Margot Käßmann, die prominente Theologin und Bestsellerautorin, gern gesehene Gesprächspartnerin. Während des Interviews mit Willi Wild standen die Kirchentagsbesucher dicht gedrängt an der Bühne.
2 Bilder

Interview: Käßmann predigt in Eisenach
Mensch, Mutter, Margot

Unruhestand: Margot Käßmann predigt zum Auftakt der "Achava Festspiele Thüringen" in Eisenach. Der christlich-jüdische Dialog und die Aufarbeitung der Kirchengeschichte liegen ihr am Herzen. Mit Willi Wild sprach sie beim Kirchentag in Dortmund auch darüber. Sie haben sich 2018 für ein halbes Jahr aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Wie ging es Ihnen dabei? Margot Käßmann: Das war, ehrlich gesagt, großartig. Von Mai bis Dezember habe ich außer meinem Abschiedsgottesdienst keine...

  • 14.09.19
  • 7× gelesen
Feuilleton Premium
Simona Halep
4 Bilder

Namen
Namen

Ex-TV-Talkmaster Alfred Biolek empfindet heute ein anderes Glück als früher. Dass er keine Fernsehsendungen mehr mache, sei okay, er sei trotzdem glücklich, sagte Biolek vor seinem 85. Geburtstag. Dennoch habe er in seiner aktiven Zeit „ein anderes, stärkeres Glück» erlebt. Heute lebe er «in der Erinnerung an die vielen tollen Sachen», so der Kölner Unterhaltungskünstler, Jurist und Erfolgsautor. Er nehme sich auch nichts mehr vor, sagt Biolek, wissend, dass er etwaige Pläne vielleicht nicht...

  • 03.08.19
  • 21× gelesen
Aktuelles
Margot Käßmann

Kirchentag: Margot Käßmann auf dem "Roten Sofa"
Für Dialog muss sich AfD von Hetze distanzieren

Dortmund (epd) - Für einen Dialog mit AfD-Politikern müsste sich die Partei nach Worten der früheren EKD-Ratsvorsitzenden Margot Käßmann zunächst stärker von hetzerischen Positionen distanzieren. «Ich hätte keine Angst mit Leuten von der AfD zu reden. Aber ich rede nicht mit Leuten, die andere diskriminieren», sagte die Theologin beim Roten Sofa der Kirchenpresse am Freitag auf dem Kirchentag in Dortmund. Die Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke sowie aktuell Drohungen...

  • 21.06.19
  • 116× gelesen
  •  3
  •  1
Aktuelles
Auf dem "Roten Sofa": Altbundespräsident Joachim Gauck stellte sich den Fragen der Kirchenpresse. Beim ​Kirchentag werden unter dem biblischen Leitspruch "Was für ein Vertrauen" Themen wie Klimawandel, Digitalisierung und der "neue Konservatismus" diskutiert.

Kirchentag beginnt in Dortmund: Die Themen des Tages
Armutstreiber, digitale Naivität und Würde

An den aktuellen Themen zu sein, ist der Anspruch des evangelischen Kirchentags. Am Donnerstag haben beim derzeitigen Treffen in Dortmund die Podien begonnen. Es ging um Klimaschutz, Digitalisierung, Seenotrettung - und Witze über den US-Präsidenten.  Von Corinna Buschow Kurz nach neun Uhr ist die Dortmunder Westfalenhalle  schon gut gefüllt. Mehr als 10.000 Menschen finden hier Platz. Die  Fans von Margot Käßmann haben sich an diesem Donnerstagmorgen die  besten Stühle schon gesichert,...

  • 20.06.19
  • 79× gelesen
  •  4
  •  1
Aktuelles
2 Bilder

Novum: Erstmalig vier Bundespräsidenten beim Protestantentreffen in Dortmund
Höhepunkte des Kirchentages

Fast 2400 Veranstaltungen in fünf Tagen: Die Besucher des Protestantentreffens vom 19. bis 23. Juni in Dortmund werden es auch beim 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag schwer haben, den Überblick zu behalten. Einige Höhepunkte aber sind im Programm deutlich auszumachen. Traditionell zählen Anfang und Ende zu den besonderen Erlebnissen der Besucher: Nach den drei Eröffnungsgottesdiensten unter freiem Himmel am 19. Juni steigt ein Straßenfest in der Innenstadt. Der «Abend der Begegnung»...

  • 19.06.19
  • 106× gelesen
  •  1
Feuilleton

Margot Käßmann startet Zeitschrift

Freiburg (epd) – Die Theologin und Bestsellerautorin Margot Käßmann startet im April eine eigene Monatszeitschrift mit dem Titel »Mitten im Leben«. Die Zeitschrift sei im Abonnement zu beziehen und erscheine monatlich jeweils zu einem Schwerpunktthema, teilte der Verlag Herder mit. Die Themen werden jeweils in einem Interview und mit Impulsen aus der Bibel aufgenommen. Zudem gebe es Anregungen aus Literatur, Film und Musik sowie Erklärungen zu den Ereignissen des Kirchenjahres. Die frühere...

  • 11.03.19
  • 23× gelesen
Feuilleton

Namen

Der frühere brandenburgische Ministerpräsident Manfred Stolpe (SPD) bemüht sich, trotz seiner Krebserkrankung weiter am öffentlichen Leben teilzunehmen. »Ich nehme viele Termine wahr«, sagte der 82-Jährige der Bild-Zeitung. »Das ist mir wichtig.« Seine Mobilität sei allerdings stark eingeschränkt, mit dem elektrischen Rollstuhl müsse er sich noch anfreunden. Auch das Sprechen falle ihm schwer. »Ich kann problemlos ›Ja‹ oder ›Nein‹ sagen«, zitierte ihn die Zeitung. Für mehr reiche es kaum noch,...

  • 23.02.19
  • 19× gelesen
  •  1
Aktuelles Premium

Huber und Käßmann wichtige Intellektuelle

Berlin (epd) – Der Berliner Altbischof Wolfgang Huber, die Theologin Margot Käßmann und der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, zählen zu den wichtigsten 100 Intellektuellen im deutschsprachigen Raum. Das politische Monatsmagazin »Cicero« hat in seiner Februar-Ausgabe zum sechsten Mal eine Rangliste der 500 bedeutendsten deutschsprachigen Intellektuellen veröffentlicht. Auf Platz eins steht der Philosoph Peter Sloterdijk. Huber und Käßmann...

  • 07.02.19
  • 43× gelesen
  •  2
Aktuelles

Namen

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hat sich gegen das Zeigen von verfassungswidrigen Symbolen in Computerspielen ausgesprochen. »Mit Hakenkreuzen spielt man nicht«, sagte sie den Zeitungen der Funke Mediengruppe in Berlin. ... Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der Mitteldeutschen Kirchenzeitung „Glaube + Heimat“ (Nr. 35), erhältlich im Abonnement, in ausgewählten Buchhandlungen und Kirchen.

  • 03.09.18
  • 4× gelesen
Aktuelles

Namen

Der Vater von Fußball-National­torwart Manuel Neuer, Peter Neuer, war Gastredner bei einem Festtag des Verbandes »Christen in der Wirtschaft« (CiW) in Würzburg. Dabei berichtete er über seinen christlichen Glauben. Er habe sich Jahre nach seiner Scheidung in eine engagierte Christin verliebt. Um eine Beziehung mit ihr eingehen zu können, sagte er ihr: »Du kannst mich gerne missionieren.« Wenige Wochen später habe er dann tatsächlich in einem Gebet Jesus Christus sein Leben anvertraut. Das...

  • 21.06.18
  • 10× gelesen
Aktuelles

Namen

Die Geschäftsführerin von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (ASF), Dagmar Pruin, sieht angesichts des deutlicher zutage tretenden Antisemitismus für die Friedensinitiative die Notwendigkeit, ihr Engagement in Zukunft unverändert fortzusetzen. Neu sei, wie ungezwungen und ungestört sich der Antisemitismus hierzulande Bahn breche und wie deutlich er auch in der Mitte der Gesellschaft zu finden sei, sagte sie in einem Interview anlässlich des 60-jährigen ASF-Bestehens. Sie erlebe, »dass wir eine...

  • Weimar
  • 19.06.18
  • 3× gelesen
Aktuelles

Kommentar
2017 war ein Segen

Von Margot Käßmann Wer über die Reformationsjubiläen früherer Jahrhunderte liest, weiß, sie waren immer Spiegel ihrer Zeit. Was also wird bleiben von 2017? Sicher war nicht alles perfekt. Aber ich bin überzeugt, vier Punkte werden es schaffen in die Memoiren. Zum einen war da die ausgestreckte ökumenische Hand. 500 Jahre nach den trennenden Auseinandersetzungen haben die Christen in Deutschland sehr klar gemacht, wie bewusst ihnen ist, dass sie mehr verbindet als sie trennt. Die Formel kommt...

  • Weimar
  • 31.05.18
  • 6× gelesen
Aktuelles

Namen

Bundeskanzlerin Angela Merkel erhält am 12. Mai in Assisi das Friedenslicht des Franziskanerordens. Die Auszeichnung, die Merkel zugleich zur »Weltfriedensbotschafterin« mache, würdige ihr »Werk der Versöhnung für ein friedliches Zusammenleben der Völker«, erklärte der Kustos des Franziskaner-Konvents in Assisi, Mauro Gambetti. Der Orden würdigt mit der Auszeichnung den Einsatz für das Gemeinwohl und gute Beziehungen zwischen den Völkern. Das Friedenslicht wurde unter anderem an Lech Walesa,...

  • 07.05.18
  • 11× gelesen
Aktuelles

Namen

Die US-amerikanische Zweierbobpilotin Elana Meyers Taylor, Silbermedaillengewinnerin bei der Olympiade in Südkorea, ist eine engagierte Christin: »Am Ende geht es mir darum, Gott zu ehren.« Wichtiger, als eine Medaille zu erringen, sei es ihr, dass Menschen Christen werden. Sie absolviere die Wettbewerbe, um für den Glauben an Jesus Christus zu werben. Sie wisse sich von Gott in den Bobsport berufen. Für seinen Einsatz gegen Rechtsextremismus zeichnet der Zentralrat der Juden in Deutschland...

  • Weimar
  • 05.03.18
  • 4× gelesen
Kirche vor Ort
Alte »Bekannte«: Schon bei ihrem Studienaufenthalt in den USA besuchte Margot Käßmann 2010 das Martin-Luther-King-Zentrum in Atlanta, der Geburtsstadt des Bürgerrechtlers und Friedensnobelpreisträgers.

»Die Bibel ist auch oft politisch« 

Margot Käßmann würdigt Martin Luther King und verteidigt politische Haltung der Kirchen In diesem Jahr am 4. April jährt sich zum 50. Mal der Tag der Ermordung des US-amerikanischen Bürgerrechtlers Martin Luther King. Das Wirken des am 15. Januar 1929 geborenen King stand deshalb im Mittelpunkt eines Gedenkgottesdienstes am vergangenen Sonntag in der Weimarer Jakobskirche. Die Theologin Margot Käßmann würdigte ihn in ihrer Predigt dabei als einen Menschen, der »konsequent für...

  • Weimar
  • 24.01.18
  • 16× gelesen
Aktuelles

Namen

Heimat bedeutet für Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt, sich zugehörig zu fühlen – unabhängig davon, woher man kommt und wie man lebt. »Und Heimat ist nicht ohne Freiheit und Offenheit denkbar«, betonte sie. Als Christin sei für sie aber auch ihr Glaube Heimat. »Wenn mir ein Wort, ein Satz oder eine Idee für mein Leben fehlt, fallen mir zuerst Bibelzitate ein«, sagte die gebürtige Thüringerin, die zwischen 2009 und 2013 Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland war....

  • Weimar
  • 18.01.18
  • 7× gelesen
Kirche vor Ort

Evangelische Schulen gewürdigt

Erfurt (epd) – Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat die evangelischen Schulen als einen »wesentlichen Baustein gelebter Vielfalt« gewürdigt. Ihr Erfolg sei eine »große und positive Herausforderung« für die staatlichen Bildungseinrichtungen, sagte Ramelow am Montagabend in Erfurt auf dem Jahresempfang der Evangelischen Schulstiftung in Mitteldeutschland. Ramelow lobte den Beitrag von Schülern und Kollegien im Reformationsjahr. Daran knüpfte Reformationsbotschafterin Margot...

  • Erfurt
  • 19.12.17
  • 4× gelesen
Aktuelles

Namen

Aus Sicht von Margot Käßmann wurde anlässlich des 500. Reformationsjubiläums zu wenig über die Rolle der Frauen in der evangelischen Kirche gesprochen. »Wir hätten beispielsweise durchaus mehr herausstellen dürfen, dass bei uns evangelische Frauen alle Ämter haben dürfen«, sagte die Reformationsbotschafterin der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) der evangelischen Monatszeitschrift »zeitzeichen«. Das sei in der weltweiten Christenheit noch längst nicht überall verbreitet. Der Berliner...

  • Weimar
  • 19.10.17
  • 4× gelesen
Aktuelles

Namen

Scharfe Kritik am zukünftigen US-Präsidenten Donald Trump hat ein deutscher Theologe geübt. Der Mitbegründer der Sozialdemokratischen Partei in der DDR und ehemalige Minister im Bundesland Brandenburg, Pfarrer Steffen Reiche (Berlin), schreibt anlässlich der Amtseinführung Trumps am 20. Januar in einem Gastkommentar für die Evangelische Nachrichtenagentur idea (Wetzlar): »Trump ist für mich wie Putin und Erdogan eine Gestalt des Antichristen, weil er das Heilswerk Christi behindert, weil er den...

  • Weimar
  • 14.09.17
  • 5× gelesen
Aktuelles

Namen

Der evangelische Theologe und Autor Ulrich Parzany ist alarmiert und befremdet von der Haltung vieler Theologen in der Evangelischen Kirche Deutschlands (EKD): »Ich verstehe nicht, dass man empfiehlt, in Kindergärten nicht mehr zu beten«, so Parzany. Wer meine, mit »Herabminderung« des eigenen Glaubens und Relativierungen des Wortes Gottes Anerkennung zu finden, habe »schon verloren«. Die Kirche brauche eine Veränderung, Gottes Wort müsse wieder eine zentrale Stellung in den Gottesdiensten...

  • Magdeburg
  • 24.08.17
  • 5× gelesen
Aktuelles

Militärpfarrer Kober kontra Käßmann

Vergleich der Reformationsbotschafterin mit Trump und Petry Der Militärpfarrer und baden-württembergische FDP-Politiker Pascal Kober hält Margot Käßmann für eine Fehlbesetzung auf dem Posten der Reformationsbotschafterin. In einem Interview mit der Tageszeitung »Die Welt« warf Kober der Repräsentantin der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) »Weltflucht« und »Eigen-PR« vor und zieht Parallelen zwischen öffentlichen Äußerungen der Theologin und Strategien von AfD-Chefin Frauke Petry sowie...

  • Weimar
  • 10.08.17
  • 3× gelesen
Aktuelles

Käßmann: Stärkung der Härtefallkommissionen

Wittenberg (epd) – Die Härtefallkommissionen für abgelehnte Asylbewerber sollten nach Auffassung von Margot Käßmann gestärkt werden. Sie könnten in Einzelfällen Fragen eines humanitären Bleiberechts besser einschätzen als kurzfristig eingestellte Beamte im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), betonte Käßmann in Wittenberg. Härtefallkommissionen können den Innenministerien der Bundesländer in bestimmten Fällen Empfehlungen für die Gewährung eines Bleiberechts aus humanitären Gründen...

  • Wittenberg
  • 03.08.17
  • 5× gelesen
Aktuelles

Käßmann: Differenzen nicht leugnen

Berlin (epd) – Die Reformationsbotschafterin Margot Käßmann fordert, auch angesichts ökumenischer Annäherung die bleibenden Unterschiede zur katholischen Kirche nicht zu leugnen. »In der konfessionellen Differenz liegt auch eine kreative Kraft«, sagte die 58-jährige Theologin. »Eine Einheitskirche fände ich genauso langweilig wie eine Einheitspartei.« Die ehemalige EKD-Ratsvorsitzende benannte das Papsttum, die Marienverehrung sowie das Verständnis von Kirche und Abendmahl als bleibende...

  • Weimar
  • 03.08.17
  • 5× gelesen
Aktuelles
Margot Käßmann

»Eine Einheitskirche fände ich langweilig«

Die Reformationsbotschafterin der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Margot Käßmann, im Gepräch mit Thomas Schiller. Welche Zwischenbilanz ziehen Sie zum Reformationsjubiläum? Käßmann: Wir sind sehr gut ins Jubiläumsjahr gestartet: mit dem Eröffnungsgottesdienst, mit der Verleihung der Luthermedaille an Kardinal Lehmann als ökumenisches Symbol, mit dem Empfang durch den Bundespräsidenten. Seitdem fährt auch der Reformations-Truck durch Europa. Zwei Punkte werden so schon jetzt klar:...

  • Weimar
  • 03.08.17
  • 8× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.