Projekt erinnert an Friedliche Revolution

Berlin (red) – Die Projektgruppe „3. Oktober Gott sei Dank – 30 Jahre Wunder der Freiheit“ hat am 7. Mai, dem Tag der Kommunalwahl 1989 im Roten Rathaus in Berlin an den Bürgerprotest vor 30 Jahren erinnert. Mit der Fälschung dieser Wahl durch die damalige Regierung und dem beginnenden Protest dagegen entwickelte sich ein entscheidender Auslöser für die beginnende Friedliche Revolution, so die Projekt-Initiatoren. Der Verein „Danken.Feiern.Beten“ ist Träger des Projekts, mit dem an die Friedliche Revolution erinnert werden soll. Vorsitzender ist der Theologe Bernd Oettinghaus.

Autor:

Online-Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.