Premium

Namen

Mit dem Berliner Sebastian Urbanski ist erstmals ein Mensch mit Down-Syndrom in den Bundesvorstand der Lebenshilfe berufen worden. Urbanski ist Schauspieler und gehört dem Ensemble des Berliner Ramba-Zamba-Theaters an. Angst und Sorge machten ihm neue Bluttests zur Feststellung von Behinderungen vor der Geburt. »Das führt dazu, dass Menschen wie ich kaum noch geboren werden. Aber wir wollen auch leben«, betonte Urbanski.

Die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Charlotte Knobloch, fühlt sich in der Auseinandersetzung mit der AfD an die Spätphase der Weimarer Republik erinnert. Damals hätte noch die Möglichkeit bestanden, etwas zu tun und die Demokratie zu retten.

Premium
Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Online-Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.