Eine Glocke zum Domjubiläum
"Friede sei ihr erst Geläute" -

Der Merseburger Dom St. Johannes und St. Laurentius gilt als eine der bedeutendsten Kathedralen Deutschlands. Er war am 1. Oktober 1021 nach sechsjähriger Bauzeit geweiht worden. Am vergangenen Wochenende wurde der Domweihe vor 1000 Jahren gedacht. Höhepunkt des Festwochenendes war die Übergabe einer neuen Glocke für das nun neunteilige Domgeläut.

Der letzte Glockenguss liegt fast 500 Jahre zurück. Die Kosten von rund 50 000 Euro der im Sächsischen Metall-werk Freiberg gegossenen Glocke wurden von der Friede Springer Stiftung übernommen. Der evangelische Propst Johann Schneider (l.), Regionalbischof im Sprengel Halle Wittenberg, schlägt die Glocke an, daneben Domprediger Bernhard Halver und Verlegerin Friede Springer.

Autor:

Online-Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen