Kommentar
Eigene Wege finden

Von Gabriele Ingenthron

Den Jugendlichen ist es bitterernst. Tausende von Schülerinnen und Schülern gehen freitags auf die Straße, um für den Klimaschutz zu demonstrieren. »Fridays for Future« heißt ihre Bewegung, und sie findet immer mehr Anhänger – weltweit.
Ihr großes Vorbild ist die Schülerin Greta Thunberg. Die 16-jährige Schwedin bestreikt seit Monaten freitags die Schule, um für echten Klimaschutz zu kämpfen. Ganz allein setzt sie sich jeden Freitag vor das schwedische Parlament, um zu protestieren. Damit hat sie geschafft, was Organisationen wie Greenpeace bisher nicht vermochten: Zu Tausenden folgen Teenager ihrem Vorbild und gehen auf die Straße, um die Erwachsenen an ihre Verantwortung für das Klima zu erinnern.
Was die Jugendlichen so glaubwürdig macht, ist, dass sie die am meisten von der Klimakrise Betroffenen sein werden. Und genau das garantiert ihnen auch die Aufmerksamkeit. Sie machen sich nicht mehr – wie viele Erwachsene – vor, es würde draußen in der Welt nicht gerade etwas existenziell Wichtiges passieren, das die Erde bedroht.
Es mag ihre Unbefangenheit sein, die Jugendliche befähigt, so loszulegen. Man sollte aber nicht denken, dass sie, nur weil sie jung sind, keine Ideen und moralischen Vorstellungen von und für die Zukunft haben. Die jungen Menschen nehmen ihre Welt selbst in die Hand. Sie wollen nicht an die Hand genommen werden. Auch nicht von den Kirchen.
Daran sollte sich erinnern, wer mit Sorgenfalten auf der Stirn auf sinkende Mitgliederzahlen blickt. Diese jungen Menschen werden ihre Glaubensfragen ebenso in die Hand nehmen, wie sie ihre Umweltprobleme anpacken. Sie werden ihre eigenen Wege finden und gehen. Darauf kann und darf man getrost vertrauen.

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

5 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.