Kunst

Beiträge zum Thema Kunst

Kirche vor Ort
König David, Glasmalerei in der Spitalkirche Nürnberg
2 Bilder

Mit Kunst die Bibel entdecken

Buchbesprechung: Reise durch das Alte Testament Von Anke von Legat Gleich das erste Bild ist ein Hingucker: Da sitzt König Saul in tiefen Schlaf versunken, den Kopf in die Hand gestützt. Hinter ihm steht David mit einem riesigen Dolch in der Hand – und schneidet einen Zipfel von Sauls rotem Gewand ab. Das mittelalterliche Glasgemälde aus dem Halberstädter Dom zeigt die Szene plastisch, detailreich und farbenfroh, fast wie in einem Comic. So wird gleich deutlich: Kunst ist auch etwas für...

  • Weimar
  • 28.09.17
  • 66× gelesen
Kirche vor Ort

Zeitgenössische Kunst im Domschatz

Halberstadt (epd) – Im Halberstädter Domschatz wird bis zum 14. Januar 2018 unter dem Titel »Linien« eine Sonderausstellung mit zeitgenössischer Kunst präsentiert. Zu sehen sind großformatige Leinwände sowie Stoff- und Foliencollagen, die schwebend in der Ausstellung des Kirchenschatzes hängen. Die Werke des freischaffenden Kölner Künstlers Marco Zumbé arbeiten mit dem Gestaltungselement der Linie und treten in einen Dialog mit den liturgischen Gewändern, Bildteppichen und Altarbildern. In...

  • Halberstadt
  • 28.09.17
  • 7× gelesen
Feuilleton

Kunst vermittelt zwischen Orient und Okzident

Holzbildhauersymposium am Asklepios Fachklinikum Stadtroda Vom 23. bis 29. September findet das interkulturelle Holzbildhauersymposium am Asklepios Fachklinikum Stadtroda statt. Eine Woche lang werden acht Künstler – vier aus Syrien und vier aus Deutschland – miteinander leben und arbeiten. Höhepunkt des Symposiums ist die Präsentation der Arbeiten am 29. September, 13.30 Uhr. Mit dem Motto »Neue Wege« solle zum einen eine Brücke zu geflüchteten Künstlerinnen und Künstlern geschlagen werden....

  • Weimar
  • 28.09.17
  • 8× gelesen
Kirche vor Ort
Maik Hattenhorst und Gabriele Herbst mit Taschen, um den Hass wegzupacken.

Taschen nähen, Hass wegpacken

Auf der Meile der Demokratie gibt es in Magdeburg am 21. Januar kreative Angebote Es gab schon Stoffbänder, um Nazis die Stirn zu bieten, Mützen für einen klaren Kopf – und nun Taschen, um den Hass wegzupacken. An Ideen mangelt es der Magdeburger Pfarrerin i. R. Gabriele Herbst nicht. 500 kleine und größere Taschen fürs Kleingeld, für die Brille, für Kosmetik, das Handy oder zum Ausgehen sollen die Magdeburger nähen und mit dem von der Freiwilligenagentur gesponserten Aufnäher »Hass wegpacken...

  • Magdeburg
  • 15.09.17
  • 33× gelesen
Aktuelles

Das Christusbild in der Kunst

»Diese Ausstellung hätten viele gerne zum Reformationsjubiläum gehabt«, freut sich Hans Jürgen Giese. Von Willi Wild Der umtriebige Geschäftsführer vom Kunsthaus Apolda Avantgarde ist stolz, dass es ihm gelungen ist, die begehrten druckgrafischen Arbeiten aus der Sammlung der Stiftung Christliche Kunst der Lutherstadt Wittenberg gleich zu Beginn des Reformationsjahres zeigen zu können. 130 der mehr als 400 Werke umfassenden Sammlung des Stifterehepaars Gisela Meister-Scheufelen und Ulrich...

  • Weimar
  • 15.09.17
  • 9× gelesen
Kirche vor Ort
Der Mediziner Ernst Galle vor einem seiner stimmungsvollen Gemälde

Humorvolle Alltags-Skizzen, Stillleben und Landschaften

Kunst im Klinikum Weimar: Bilder des einstigen Ärztlichen Direktors Ernst Galle Unter dem Titel »Reminiszenzen eines Ärztlichen Direktors a. D.« steht die gegenwärtige Ausstellung der Reihe »Kunst im Klinikum«, die im Flur der Radiologie des Weimarer Sophien- und Hufeland-Klinikums präsentiert wird. Zu sehen sind vielfältige Werke von Dr. Ernst Galle. Der Mediziner hat das Weimarer Klinikum von 1982 bis 2001 als Chefarzt der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und ab 1990 als Ärztlicher...

  • Weimar
  • 14.09.17
  • 45× gelesen
Kirche vor Ort
Im Atelier: Bärbel von der Gönna malt ihre Erinnerungen

Bewusst und aktiv im Ruhestand

Jeder Mensch hat ganz unterschiedliche Erwartungen an den Ruhestand. Auch Menschen mit Behinderungen. Sie freuen sich darauf, etwas kürzer zu treten, und wollen doch weiterhin aktiv sein. Und da ist bei allen Senioren die Frage: Was mache ich mit dieser Zeit? Von Diana Steinbauer Heinz Haubenschild wird gebraucht. Das weiß er genau. Wenn in der Seniorentagesstätte des Christophoruswerks Erfurt am Freitag gebacken wird, ist sein Know-how gefragt. Denn er arbeitete jahrelang im Bereich...

  • Erfurt
  • 04.08.17
  • 9× gelesen
Feuilleton

»Entarteter« Antisemit

Zum 150. Geburtstag von Emil Nolde Von Christian Feldmann Keiner hat so unheimlich leuchtende Meeresstrände unter dräuendem Sturmhimmel gemalt, keiner die einsame Marschlandschaft so suggestiv wiedergegeben. Seine religiösen Bilder atmen Emotion und zugleich respektvolle Distanz. Emil Nolde gilt als der faszinierendste Farbenzauberer unter den deutschen Expressionisten. Doch gleichzeitig inszenierte er sich aus dumpfen rassistischen Wahnideen und kleinlicher Eifersucht gegen erfolgreiche...

  • Weimar
  • 04.08.17
  • 4× gelesen
Feuilleton
Beuys-Schüler Johannes Stüttgen im Kunsthaus Apolda Avantgarde. Der Künstler und Autor hielt einen Vortrag über »Joseph Beuys und Jesus Christus«.
3 Bilder

Christus, Kreativität, Kunst

Bevor Johannes Stüttgen an der Kunstakademie Düsseldorf studierte, war er Theologie- student bei Joseph Ratzinger. Als ehemaliger Meisterschüler von Joseph Beuys engagiert er sich für dessen Ideen. Darüber sprach Sabine Kuschel mit ihm. Herr Stüttgen, im Blick auf sein Christusbild begegnet Joseph Beuys uns als ein sehr interessanter Künstler. Allerdings nicht unbedingt sofort zu verstehen? Stüttgen: Aber er arbeitet mit dem Element der Zeit. Er weiß ganz genau, dass bestimmte Dinge ihre...

  • Apolda-Buttstädt
  • 04.08.17
  • 5× gelesen
Kirche vor Ort

Figürliche und abstrakte Malerei

Weimar (G+H) – In der Reihe »Kunst im Krankenhaus«, kurz KIK, wird im Flur der Radiologie des Sophien- und Hufeland-Klinikums Weimar die Ausstellung »Pourquoi pas« (»Warum nicht?«) des Künstlers Roger Bonnard gezeigt. Sie vereint Radierungen, Gouachen, Siebdrucke und Mischtechniken auf Papier und Leinwand der letzten Schaffensjahre.

  • Weimar
  • 28.07.17
  • 3× gelesen
Feuilleton

Kunstobjekte zur Apokalypse

Wittenberg (epd) – Albrecht Dürer und Lucas Cranach der Ältere sind nur zwei der Künstler, die sich in ihren Werken mit der biblischen Apokalypse auseinandergesetzt haben. Ab Sonnabend zeigt das Wittenberger Cranach-Haus bis 20. August diese und andere Kunstobjekte unter dem Titel »Apocalypse Now«. Auch Werke des 20. Jahrhunderts sowie Grafiken, Gemälde und Texte von Santos Belmori, Franca Bartholomäi, Wolfgang Bauer, Friedrich Dürrenmatt, Max Klinger und Pim Palsgraaf werden zu sehen...

  • Wittenberg
  • 28.07.17
  • 6× gelesen
Feuilleton
Wandmalerei des chinesischen Künstlers Sun Xun: Ihn interessiert, wie geschichtliche Ereignisse reflektiert werden.
3 Bilder

Ein Gefängnis wird zum Ort der Freiheit

Internationale Gegenwartskunst trifft auf Martin Luther, den Avantgardisten seiner Zeit. Ein Rundgang durch die Ausstellung »Luther und die Avantgarde«. Von Sabine Kuschel Ein ehemaliges Gefängnis wird zu einem Ort der Freiheit, der künstlerischen Auseinandersetzung mit der geistigen Freiheit. Am 19. Mai öffnet das Alte Gefängnis in Lutherstadt Wittenberg seine Türen für die Besucher und präsentiert bis 17. September in der Ausstellung »Luther und die Avantgarde« zeitgenössische Kunst. Der...

  • Weimar
  • 28.07.17
  • 22× gelesen
Kirche vor Ort

Kunst aus Südamerika, Europa und Afrika

Magdeburg (epd) – Anlässlich des 500. Reformationsjubiläums zeigt das Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen in Magdeburg eine Ausstellung unter dem Titel »Seht, da ist der Mensch«. Bis zum 5. November werde zeitgenössische Kunst präsentiert, »deren Fokus auf das Bild des Menschen in unserer Zeit gerichtet ist«, teilte das Museum in Magdeburg mit. Die Werke reichten von Fotografie, Malerei, Skulptur bis zu Video oder Installation und schlügen einen geografischen Bogen von Südamerika über...

  • Magdeburg
  • 27.07.17
  • 9× gelesen
Feuilleton
Spektakulär: »The Parthenon of Books«, die siebzig mal dreißig Meter große Installation aus 50 000 verbotenen Büchern.
2 Bilder

Vom Fremden und vom Fremdeln

Die 14. Weltkunstausstellung in Kassel widmet sich in diesem Sommer vielfältig den Themen Religion, Glauben und Spiritualität. Eindrücke von der documenta14. Von Susann Winkel Der Mann steht immer noch im Turm. Er balanciert hoch oben auf einer Goldkugel über dem Dach der St.-Elisabeth-Kirche in Kassel. Schwarze Hose, weißes Hemd, die Arme ausgebreitet. Nicht zu übersehen. Er wurde für einen Selbstmörder gehalten – Feuerwehralarm inklusive. Er wurde als Jesus gedeutet. Er war das Ärgernis...

  • Weimar
  • 20.07.17
  • 45× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.