Alles zum Thema Feldmann

Beiträge zum Thema Feldmann

Feuilleton Premium

Die Sterne singen hören

Wegbereiter: Olivier Messiaen (1908–1992) konnte mit Klängen Räume und Farben entstehen lassen. Seine avantgardistische Kompositionskunst kommt aus einer tiefen Gläubigkeit. Die Musik verstand er als einen »Dialog zwischen Raum und Zeit«. Von Christian Feldmann Eine armselige Baracke im Kriegsgefangenenlager Stalag VIII A in Görlitz am 15. Januar 1941. Atemlos lauschen dreihundert Häftlinge der Uraufführung eines Quartetts, das ein 33-jähriger französischer Gefangener komponiert hat –...

  • 28.07.19
  • 11× gelesen
Feuilleton Premium
Bleibende Spuren: Das damals bekannte Buch Gerhard Tersteegens mit dem Titel »Geistliches Blumen-Gaertlein« von 1769.

Gerhard Tersteegen: Vor 250 Jahren starb der berühmte Kirchenlieddichter, Kräuterapotheker und Seelsorger
Ein Erweckter überwindet Grenzen

Als »Ökumene« noch ein Fremdwort war, lebte in Mühlheim an der Ruhr ein kleiner Bandweber namens Gerhard Tersteegen ein Christentum, das Barrieren überwand. Seine leidenschaftliche, tiefe, fast mystische Beziehung zu Gott kannte keine Feindbilder. Am 3. April 1769, vor 250 Jahren, starb Tersteegen im Alter von 72 Jahren. Unsterblich sind etliche seiner zahlreichen Kirchenlieder, die in evangelischen wie katholischen Gemeinden gesungen werden. Dazu zählen »Gott ist gegenwärtig« oder das...

  • 30.03.19
  • 30× gelesen
Blickpunkt Premium
(K)ein Biedermeier-Mädchen: Louise Otto-Peters auf einer Abbildung in der Zeitschrift »Die Gartenlaube«. Seit 2015 vergibt die Stadt Leipzig jährlich den Louise-Otto-Peters-Preis an Personen und Organisationen, die sich für die Gleichstellung von Frauen und Männern engagieren.

»Dem Reich der Freiheit werb’ ich Bürgerinnen!«

Vorkämpferin der Frauenrechte: Vor 200 Jahren wurde Louise Otto-Peters geboren. Die sozialkritische Schriftstellerin wurde zur Begründerin der organisierten Frauenbewegung in Deutschland. Von Christian Feldmann Meißen an der Elbe, in den zwanziger Jahren des 19. Jahrhunderts. In einem idyllischen Biedermeier-Häuschen hängt ein junges Mädchen seinen Gedanken nach. Umgeben vom Gezwitscher der Finken und Stare, die sie in ihrem Zimmer halten darf, verschlingt Louise Otto eine romantische...

  • 02.03.19
  • 96× gelesen
Glaube und Alltag Premium

Bibelkunde: Der steinige Weg von der Gesetzlosigkeit zur Herrschaft des Gesetzes
Auge um Auge, Zahn um Zahn

Wer die Bibel aufschlägt, sucht klare, verlässliche Antworten auf die Frage nach dem Sinn des Lebens. Er möchte bestätigt wissen, dass es sich lohnt, anständig zu handeln. Stattdessen findet er – zumindest am Anfang der Heiligen Schrift – Chaos und Unmoral. Die Abraham-Geschichte beispielsweise irritiert die Bibelleser seit Jahrhunderten. Die Helden und Heldinnen der ältesten biblischen Bücher lügen, betrügen, tricksen, vergewaltigen, morden – und kommen oft genug ungeschoren davon. Eines Tages...

  • 07.02.19
  • 16× gelesen
Glaube und Alltag
Das Denkmal des Reformators Philipp Melanchthon auf dem Marktplatz der Lutherstadt Wittenberg

Intellektueller Kopf der Reformation

Porträt: Ohne Philipp Melanchthon gäbe es die evangelische Kirche nicht Von Christian Feldmann Wittenberg, 29. August 1518. Der größte Hörsaal der Universität ist überfüllt. Die Studenten warten auf ein Wunderkind, das ihr neuer Professor sein soll. Erst 21 Jahre ist er alt, dieser Philipp Melanchthon (1497–1560), und schon zum Lehrstuhlinhaber für griechische Sprache ernannt. Ein sagenhafter Ruf eilt ihm voraus. Ein kleines Männchen erklimmt den Katheder, schüchtern und mit hängenden...

  • Wittenberg
  • 28.07.17
  • 10× gelesen
Glaube und Alltag
Sandsteinstatue des französischen Reformators Johannes Calvin (1509–1564) im Berliner Dom

Der düstere Prophet mit Charisma

Johannes Calvin: Wo Martin Luther keinen Einfluss hatte, wurde Calvin als großer Reformator geehrt Von Christian Feldmann Es ist ein merkwürdiges Phänomen: Dieser Johannes Calvin, zunächst Jurist und dann erst Seelsorger, hielt eine um die andere düstere Predigt über die abgrundtiefe menschliche Sündhaftigkeit und über einen zornigen Gott – aber gerade dadurch zog er die Massen magisch an. Johannes Calvin ist für die Schweiz und Frankreich und später auch für die USA, Kanada, Australien...

  • Weimar
  • 28.07.17
  • 7× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.