Buchenwald

Beiträge zum Thema Buchenwald

Aktuelles
Symbolfoto: Corona-Demo

Nach Querdenker-Veranstaltung
Jüdischer Kulturverein distanziert sich von Theologen

Mit einem offenen Brief hat sich der Förderverein für jüdisch-israelische Kultur in Thüringen von seinem ehemaligen Vorstandsmitglied Ricklef Münnich distanziert. Anlass dafür sei, so heißt es in dem Brief, dass der ehemalige Landesjugendpfarrer mit einer Rede beim "Tag der Demokratie und der Rechtsstaatlichkeit" am Samstag auftrat. Es handele sich dabei um eine "unverantwortliche Inszenierung im Querdenkermilieu", schreibt der Vereinsvorsitzende Hubert Nekola. In seiner Rede in Weimar verglich...

  • Weimar
  • 07.02.21
  • 813× gelesen
  • 1
  • 4
Aktuelles
Unterhalb des Glockenturms des KZ-Buchenwald wurden die Schlittenspuren gefunden. Dort befinden sich auch die Ringgräber, in denen Tausende KZ-Häftlinge verscharrt wurden.

Gedenkstätte Buchenwald
Rodelspuren auf KZ-Gräbern

Mit einer drastischen Meldung wandte sich die Leitung der KZ-Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora an die Medien: Während das Weimarer Umland unter einer weißen Schneedecke liegt, sind am Hang der Gedenkstätte die Spuren von Schlittenkufen zu sehen.  Im Bereich des Hangs am Mahnmal ist ein Friedhof. Sogenannte Ringgräber sind die letzte Ruhestätte mehrerer Tausend Leichen von KZ-Häftlingen. "Letztes Wochenende war viel los, viele Schlittenspuren wurden auf den Gräbern gefunden und der...

  • Weimar
  • 15.01.21
  • 195× gelesen
  • 1
Kirche vor Ort
Blick in die Arrestzelle von Paul Schneider im "Bunker".

Vor 80 Jahren ist Paul Schneider im KZ bei Weimar ermordet worden
Gedenken an den Prediger von Buchenwald

Am vergangenen Donnerstag ist in Weimar mit einem ökumenischen Gottesdienst an die Ermordung des Pfarrers Paul Schneider erinnert worden. Mit den Seligpreisungen hat dieser, trotz der Verbote seitens der Lagerleitung, seinen Mithäftlingen Mut zugesprochen. Er hatte seine Berufung ebenso wenig aufgegeben wie der aus Österreich stammende katholische Pfarrer Otto Neururer, welcher zehn Monate nach Schneiders Ermordung einen qualvollen Tod sterben musste. Beiden wurde gedacht. Auf dem ehemaligen...

  • Weimar
  • 22.07.19
  • 250× gelesen
Aktuelles
Weimar: In der Grünanlage Ecke Kromsdorfer Straße / Andersenstraße wurden vier Linden in Höhe des Kronenansatzes abgesägt. Eine weitere Linde wurde durch Abreißen eines Astes beschädigt. Es handelt sich um Bäume, die im Rahmen des Gedenkprojektes „1000 Buchen“ durch das Lebenshilfe-Werk Weimar/ Apolda gepflanzt wurden.
Foto: Stadt Weimar

Erinnerungskultur
Bäume am Erinnerungsweg zum KZ Buchenwald zerstört

Erfurt/Weimar (epd) - Unbekannte haben fünf Bäume des "1.000 Buchen"-Gedenkprojektes für NS-Opfer in Weimar zerstört. Das Fällen der etwa zehn Zentimeter starken Linden, die an die Todesmärsche aus dem KZ Buchenwald und an die Opfer des Euthanasie-Programms des NS-Regimes erinnern sollen, erschrecke sie zutiefst, erklärte Landtagspräsidentin Birgit Diezel (CDU). Das Lebenshilfe-Werk Weimar als Initiator des Gedenkprojektes vermutet einen rechtsextremen Hintergrund und hat Anzeige erstattet....

  • Weimar
  • 26.06.19
  • 172× gelesen
  • 1
Aktuelles
Gedenken an Dietrich Bonhoeffer

Stiftung Buchenwald und Kirchenkreis
Gedenken an Bonhoeffer

Im ehemaligen SS Arrest neben dem früheren KZ Buchenwald gedachten die Stiftung Gedenkstätten KZ Buchenwald und Mittelbau Dora zusammen mit dem Evangelischen Kirchenkreis des von den Nazis ermordeten Theologen Dietrich Bonhoeffer. Dabei wurde auch eine neue Gedenktafel vorgestellt. Die frühere Tafel ist 2014 geschändet und zerstört worden. Bonhoeffer saß zwei Monate in Buchenwald bei Weimar ein, bevor der Widerstandskämpfer ins KZ Flossenbürg verbracht und hingerichtet wurde.

  • Weimar
  • 11.04.19
  • 122× gelesen
Feuilleton

Gedenkkonzert in der Friedhofskapelle

Weimar (red) – Erstmals soll in Weimar der 3 500 in Buchenwald gestorbenen und ermordeten Menschen gedacht werden, die in den Jahren 1937 bis 1940 im Krematorium des Weimarer Friedhofs eingeäschert wurden. Der Verein »Bach in Weimar« organisiert dazu am Karfreitag, 19. April, um 12 Uhr in der Trauerhalle des Weimarer Friedhofs ein Gedenkkonzert. »Seit August 1937 hatte das Konzentrationslager Buchenwald mit der Stadt Weimar einen Vertrag, im städtischen Krematorium – gegen eine Gebühr von 20...

  • Weimar
  • 08.04.19
  • 54× gelesen
  • 1
Feuilleton

Geige von Buchenwald erklingt nach 72 Jahren – Freikarten zu gewinnen!

Die Geige von Buchenwald erklingt zum ersten Mal nach 72 Jahren am 7. September, 20 Uhr, im Rahmen der »Achava-Festspiele« auf dem Erfurter Petersberg. Es handelt sich hierbei um die Violine des durch seinen Roman »Nackt unter Wölfen« weltberühmten Schrift- stellers und politischen Buchenwaldhäftlings Bruno Apitz, der auf ihr als Conférencier die »Lagerkonzerte« be­gleitete. Seine Witwe hat das Instrument der Stiftung Buchenwald als Dauerleihgabe überlassen. Mit Hilfe des Dresdner...

  • Erfurt
  • 31.08.17
  • 26× gelesen
Eine Welt
»Ich lebe und ihr sollt auch leben« ist das Vermächtnis von Ivan Ivanji (88).

Wo war Gott in Buchenwald?

KZ-Überlebender: Der Serbe Ivan Ivanji war Gast beim Kirchentag in Weimar. Kann jemand nach Auschwitz und Buchenwald überhaupt noch an einen Gott glauben? Von Ulrike Greim Heiter sitzt er auf der Bank vor der Jakobskirche in Weimar. Wie immer gediegen im Anzug, etwas gebeugt, gelassen, gut gelaunt im Gespräch. Schlohweißes Haar, die Wangen etwas eingefallen, der Blick ist wach. Ein klein wenig Aufregung ist dabei. Dennoch blitzt immer sein Witz durch. Er ist gesegnet mit viel Humor, auch...

  • Weimar
  • 27.07.17
  • 119× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.