Geige von Buchenwald erklingt nach 72 Jahren – Freikarten zu gewinnen!

Die Geige von Buchenwald erklingt zum ersten Mal nach 72 Jahren am 7. September, 20 Uhr, im Rahmen der »Achava-Festspiele« auf dem Erfurter Petersberg. Es handelt sich hierbei um die Violine des durch seinen Roman »Nackt unter Wölfen« weltberühmten Schrift-
stellers und politischen Buchenwaldhäftlings Bruno Apitz,
der auf ihr als Conférencier die »Lagerkonzerte« be­gleitete. Seine Witwe hat das Instrument der Stiftung Buchenwald als Dauerleihgabe überlassen.
Mit Hilfe des Dresdner Geigenbaumeisters Daniel Schmidt wieder spielbar gemacht, wird die Violine von Matthias Wollong (1. Konzertmeister der Staatskapelle Dresden) in der Peterskirche zum Klingen gebracht.
An dem von Blanka Weber moderierten Gesprächs­konzert sind Rikola Gunnar Lüttgenau (stellvertretender Direktor der Stiftung Gedenkstätte Buchenwald und Mittelbau Dora) und Marlies Apitz (Witwe des Autors) beteiligt. Der Eintritt beträgt 10 Euro.

■ »Glaube + Heimat« verlost zwei Freikarten! Interessenten melden sich am 4. September zwischen 9 und 10 Uhr unter Telefon (0 36 43) 24 61 20.

Autor:

Kirchenzeitungsredaktion EKM Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.