Amoklauf

Beiträge zum Thema Amoklauf

Aktuelles

29 Verletzte bei Amokfahrt in Berlin
Notfallseelsorger im Einsatz

Einen Tag nach der tödlichen Autofahrt am Berliner Breitscheidplatz verdichten sich die Hinweise auf eine Amoktat. Bei dem 29-jährigen Fahrer des Wagens handele es sich um eine "psychisch beeinträchtigte Person", heißt es. Bei der mutmaßlichen Amokfahrt am Mittwoch am Berliner Breitscheidplatz sind nach Angaben von Innensenatorin Iris Spranger (SPD) eine Frau getötet und 29 Personen verletzt worden. Unter ihnen seien 14 Schülerinnen und Schüler einer Klasse aus dem nordhessischen Bad Arolsen,...

  • 09.06.22
  • 10× gelesen
Feuilleton

Theologe Kranemann zu Trauerbewältigung
"Die Tat ist immer noch präsent"

Der Amoklauf vor 20 Jahren am Gutenberg-Gymnasium hat Erfurt nach Einschätzung des Theologen Benedikt Kranemann tief geprägt. Die Tat habe die Vorstellung eines gesicherten Lebens "sehr stark erschüttert", sagte Kranemann im Gespräch mit Gregor Krumpholz.  Auch habe die Trauerfeier für die Erfurter Opfer die Gedenkveranstaltungen nach Gewalttaten, die später geschahen, wesentlich beeinflusst, betonte der Liturgiewissenschaftler an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Erfurt. Er...

  • 26.04.22
  • 10× gelesen
Aktuelles

Erfurt erinnert an Amoklauf
«Ich denke jeden Tag daran»

Heute gedenkt das Erfurter Gutenberg-Gymnasium der Opfer des Amoklaufs an der Schule vom 26. April 2002. Auch zwei Jahrzehnte nach der Tat bleiben Fragen offen. Der Umgang damit führt bisweilen zu Sprachlosigkeit - selbst unter Freunden. Von Matthias Thüsing  Thomas Langer und Bodo Ramelow sind Freunde. Der Erfurter Rechtsanwalt trifft sich regelmäßig mit dem thüringischen Ministerpräsidenten. Langers Kanzlei und Wohnung liegen einen Steinwurf entfernt von Ramelows Wohnung unweit des Erfurter...

  • 26.04.22
  • 59× gelesen
Aktuelles

Amoklauf in Heidelberg
Studenten trauern und beten in Peterskirche

Heidelberg (epd) -  Nach dem Amoklauf an der Heidelberger Universität bleibt die Peterskirche als Ort der stillen Trauer und des Gebets in den kommenden Tagen geöffnet. Seelsorgerinnen und Seelsorger stünden dort für Gespräche bereit, sagte Universitätsprediger Helmut Schwier: «Wir werden die Universitätskirche als Ort der Trauer, des Gebets, des zur Ruhe Kommens und des Bittens für die Menschen, die in großer Not sind, offenhalten.» Am Montag hatte ein Amokläufer in der Universität eine...

  • 26.01.22
  • 8× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.