Premium

Unverändertes Orgelwerk vorgestellt
Der klingende Schatz

Immer drehen: Dirk Schröter, Vorsitzender des Gemeindekirchenrates in Görsbach, demonstriert, wie ursprünglich der Blasebalg von den Orgel-jungen betätigt wurde.
  • Immer drehen: Dirk Schröter, Vorsitzender des Gemeindekirchenrates in Görsbach, demonstriert, wie ursprünglich der Blasebalg von den Orgel-jungen betätigt wurde.
  • Foto: Heinz Noack
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Vortrefflich: So lautete das Urteil vom Domorganisten Ritter aus Magdeburg im Jahr 1878 bei der Abnahme der Orgel in Görsbach. Heute ist es das größte unverändert gebliebene Werk der Firma Reubke.

Von Heinz Noack

Wie kommt ein Kirchenbau im Stil der norddeutschen Backsteingotik in die Goldene Aue? Ein solches Bauwerk steht seit 1878 in der Gemeinde Görsbach im Kirchenkreis Südharz. Conrad Wilhelm Hase, Konsistorialbaumeister der Hannoverschen Landeskirche, hat seinerzeit die Pläne für die neue St.-Mauritius-Kirche entworfen. Er gehörte zu den bedeutendsten Vertretern der Neogotik in Deutschland und wurde von der Gemeinde ausgewählt. Den Zuschlag für die neue Orgel erhielt der Orgelbaumeister Emil Reubke aus Hausneindorf bei Quedlinburg.

Premium
Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Online-Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen