Premium

Weihnachten im Gefängnis: Seelsorge-Angebote werden dankend angenommen
Das Fest ist nicht zu verdrängen

Weihnachten ist ein schönes Fest für fast alle von uns. Doch es gibt Orte, an denen dies nicht so ist. Pfarrerin Barbara Sonntag ist an einem solchen Ort tätig. Sie ist seit 2010 Seelsorgerin im Gefängnis »Roter Ochse« in Halle. »Zuvor war ich 19 Jahre lang Seelsorgerin in der Uniklinik in Jena«, erzählt sie. »Sonderseelsorge, Menschen, die in Notsituationen sind, zu treffen und zu begleiten, das liegt mir«, sagt sie. Es sei erst einmal egal, warum die Leute im Gefängnis sind. »Sie befinden sich in einer Krisensituation. Da ist es wichtig, sie als Mensch zu sehen und sie zu unterstützen«, so Barbara Sonntag, die nicht die einzige Seelsorgerin im »Roten Ochsen« ist. Es gibt auch zwei katholische Kollegen.

 Premium
Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen