Premium

Minimalismus: Die Konzentration auf das Wesentliche im Leben
Wenn ausreichend genug ist

Minimalismus bedeutet – als Lebensstil wie als Kunstrichtung –, sich auf das Wesentliche zu beschränken und Überflüssiges wegzulassen. Minimalisten stellen sich der Grundsatzfrage: Was habe ich und was brauche ich wirklich? Minimalismus ist damit ein Gegenentwurf zur Wegwerf- und Konsumgesellschaft, da er nicht nur vorhandenen Besitz infrage stellt, sondern auch Konsumgewohnheiten, die zu weiterem Besitz führen. »Weniger ist mehr« ist dabei die Kernbotschaft.
Den Anhängern des Minimalismus geht es um Umweltschutz, da so weniger Ressourcen verbraucht werden. Wichtig ist ihnen aber auch die persönliche Weiterentwicklung: Indem sie sich auf das Wesentliche fokussieren, werden eigene Prioritäten klarer: Was will ich im Leben, was ist mir wichtig – und womit will ich meine Zeit verbringen?

Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.