Premium

Dem angehenden Vater verschlägt es die Sprache

Elisabeth und Zacharias mussten lange warten, bis sich ihr Kinderwunsch erfüllte. Erst als sie die Hoffnung schon aufgegeben hatten, schenkte Gott ihnen noch einen Sohn.
Der Priester Zacharias und seine Frau Elisabeth waren fromme Menschen. Aber sie hatten »kein Kind; denn Elisabeth war unfruchtbar, und beide waren hochbetagt«. (Lukas 1,7) Unter der Kinderlosigkeit muss Elisabeth sehr gelitten haben, denn sie bezeichnet diesen Zustand rückblickend als »Schmach«. (Lukas 1,25) Eines Tages allerdings geschah etwas Unglaubliches:
Als Zacharias im Tempel ein Räucheropfer darbrachte, sah er plötzlich einen Engel neben dem Altar stehen.

Sie haben keinen Premium-Zugang!
Weitere Informationen zu unserem Premium-Angebot finden Sie hier.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen