Thüringer Bachwochen: War Bach ein Bauhäusler?

Die Thüringer Bachwochen stehen vom 12. April bis 5. Mai im Zeichen des 100-jährigen Jubiläums der Bauhaus-Gründung: Unter dem Motto »Bach – der Konstrukteur« widmet sich das Festival dieser weltweiten Bewegung in Architektur und bildender Kunst. Denn die Ideale, die dem Bauhaus zu Grunde liegen, sind auch im Werk von Johann Sebastian Bach wiederzufinden: Der Komponist gilt als Meister der Struktur und Funktionalität. Doch nicht allein die Moderne wird während der Thüringer Bachwochen gefeiert.
Ein weiterer Jahrestag gilt dem Stammvater der großen Thüringer Bach-Familie: Vor 400 Jahren starb Veit Bach, der vor der Gegenreformation aus Ungarn ins thüringische Wechmar geflüchtet war. Er gilt als der älteste gesicherte Vorfahre der weitverzweigten Musikerfamilie, die nicht allein durch Johann Sebastian Bach die Musik-welt geprägt und beeinflusst hat.
Ganz im Sinne dieser Jubiläen wird es zwei Eröffnungskonzerte geben. So gastiert mit »Stile Antico« (unser Bild) eines der weltweit führenden Vokalensembles mit Motetten des Thomaskantors sowie Werken von Johann Christoph und Johann Michael Bach in der St.-Viti-Kirche zu Wechmar (13. April, 17 Uhr). Im Audimax der Bauhaus-Universität stellt der Pianist Vikingur Ólafsson, den die »New York Times« als »Islands Glenn Gould« bezeichnet hat, Klavierwerke des großen Thüringers Etüden von Philip Glass gegenüber (13. April, 21.30 Uhr). Die Bach-wochen präsentieren in diesem Jahr insgesamt  53 Veranstaltungen in 16 Städten und Gemeinden des Freistaates.

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.