Premium

So geht ökumenisch

»Sicherheitshinweise« für den Weihnachts-Gottesdienst: Mit diesem humorvollen Kurzvideo landete das Bistum Essen einen Publikumserfolg auf dem Internetkanal »Youtube«. Eine Stewardess erklärt darin die wichtigsten Dinge eines Weihnachts-Gottesdienstes.
  • »Sicherheitshinweise« für den Weihnachts-Gottesdienst: Mit diesem humorvollen Kurzvideo landete das Bistum Essen einen Publikumserfolg auf dem Internetkanal »Youtube«. Eine Stewardess erklärt darin die wichtigsten Dinge eines Weihnachts-Gottesdienstes.
  • Foto: Screenshot: Youtube/Bistum Essen
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Gemeinsam glauben: Folgt man dem neu erschienenen »Ökumeneknigge«, ist die evangelisch-katholische Begegnung eine schwierige Kiste. Überall lauern Fettnäpfchen. Doch die Ökumene braucht keine Benimmratgeber, sondern mehr Humor. Ein Internetvideo aus Essen zeigt einen besseren Weg.

Von Olaf Schmidt

Ökumene tut nicht weh, sondern uns allen gut«, sagte der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm 2017 anlässlich der Verleihung des Ökumenischen Preises der Katholischen Akademie in Bayern an ihn selbst und an seinen katholischen Amtsbruder Reinhard Kardinal Marx. Damit dürfte er vielen evangelischen und katholischen Gläubigen aus dem Herzen gesprochen haben. Denn die meisten Christen erleben den ökumenischen Dialog als Bereicherung.

Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.