Premium

Vor 300 Jahren starb der Sondershäuser Hoforganist und Komponist Ernst Ludwig Gerber
"Ob ich auch komponierte? Gar keine Frage"

Ernst Ludwig Gerber etwa im Alter von 50 Jahren, auf einem Kupferstich von Friedrich Wilhelm Bollinger
  • Ernst Ludwig Gerber etwa im Alter von 50 Jahren, auf einem Kupferstich von Friedrich Wilhelm Bollinger
  • Foto: wikipedia
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Auch rund 200 Jahre nach Erscheinen sind diese Lexika die bis heute wichtigste Quelle für unsere Kenntnis des Musiklebens des 18. Jahrhunderts. Neben dem 1790 und 1792 erschienen Werk "Historisch-biographisches Lexicon der Tonkünstler von dem Leben und Werken musikalischer Schriftsteller …" und dessen Fortsetzung in den Jahren 1812 bis 1814 in vier Teilen sind nun im Mai 2019 die Choralvorspiele sowie zwei freie Stücke für Orgel des Komponisten und Hoforganisten Ernst Ludwig Gerber zugänglich. Orgelmusik besonders für Gottesdienst, Kasualie und Konzert vereint dieses Buch.
Der Herausgeber, Professor Gerhard Weinberger aus München, bringt in seiner edierten Ausgabe zudem ein ausführliches Vorwort zum Komponisten und stellt weiterhin die Orgel der Schlosskapelle in Sondershausen vor.

Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen