Namen
Namen

Knapp fünf Jahre nach ihrer Krebsdiagnose bleibt Anne Schneider, die Frau des früheren Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), bei ihrer Forderung nach einer Erlaubnis ärztlicher Hilfe bei der Selbsttötung. »Ich plädiere für die rechtliche Möglichkeit eines ärztlich assistierten Suizids«, erklärt Schneider im Buch »Vom Leben und Sterben«. Menschen sollten ihr Leben in einer menschenwürdigen Weise beenden können, begründet sie ihre Forderung. Das Ehepaar Schneider ist in dieser Frage geteilter Meinung.

Der Heilsarmee-Oberstleutnant Hervé Cachelin übernimmt als Territorialleiter die Arbeit der Heilsarmee in Deutschland, Litauen und Polen. Seine Ehefrau Deborah Cachelin wird Territoriale Präsidentin für Frauenarbeit. Der 62-jährige Cachelin ist der Ururenkel des Gründers der Freikirche, William Booth (1829–1912). Die Hilfsorganisation kümmert sich unter dem Slogan »Suppe, Seife, Seelenheil« um Menschen in Not. Zur Heilsarmee gehören weltweit etwa drei Millionen Mitglieder.

Diakonie-Vorstand Maria Loheide hat sich für eine gesetzliche Regelung für mehr Frauen in Führungspositionen ausgesprochen. Unter den Vorstandsmitgliedern in Deutschland seien lediglich ein Drittel Frauen, erklärte Loheide. »Angesichts dieser Zahlen finde ich, dass wir eine Frauenquote brauchen«, unterstrich Loheide. Sowohl weltweit als auch in der deutschen Gesellschaft beklagte sie eine Benachteiligung von Frauen. »Es wird wohl mehr als ein Jahrhundert brauchen, um diese Defizite abzubauen.«

Moderator Jörg Pilawa wird neuer Botschafter der Tafeln in Deutschland. Damit will er auf die ehrenamtliche Arbeit von bundesweit rund 60 000 Freiwilligen aufmerksam machen. Die mehr als 940 Tafeln in Deutschland retten den Angaben zufolge jährlich über 260 000 Tonnen Lebensmittel und geben sie an 1,5 Millionen bedürftige Menschen weiter. »Es beschämt mich, dass in unserem Land Millionen von Menschen unmittelbar von Armut und Mangelernährung betroffen sind«, betonte Pilawa. Beschämend sei auch, dass fast die Hälfte aller Lebensmittel in Deutschland auf dem Müll lande.

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.